blauer Brief – 6. Klasse Gym – in Geschichte – es brennt

Au weia, heute kam ein blauer Brief …. Meine Tochter, 12, ist in der 6. Klasse Gym. Der “blaue” bezieht sich auf Geschichte. Im mdl. stand sie bislang auf 3, hat aber durch 3-maliges Vergessen der Hausaufgaben einen Elternbrief (bedeutet eine mdl. 6) bekommen. Es steht in Kürze noch die schriftliche Geschi-Arbeit an, insoweit ist das ein Warnschuss, den wir aber deutlich gehört haben.

Meine Tochter lässt sich extrem schnell ablenken. Kürzlich waren wir auf Empfehlung des Jugendarztes zur psychologischen Diagnostik: Wahrnehmung -> im Bereich der Hochbegabung, durchschnittlicher IQ liegt ca. bei 130 nach fast 2 std. Test. Das Hausaufgaben-Vergessen im Gym ist kein neues Phänomen, kam schon des öfteren vor. Im Oktober erst in Latein und Englisch, jetzt Erdkunde …… Hausaufgabenheft ist vorhanden, wird aber mal / mal-nicht geführt. Alles reden, Hilfestellungen, Ermahnungen ….. nutzen kurzzeitig aber nicht dauerhaft.

Jetzt stand im Schulbrief, dass sie, wenn sie die Versetzung nicht schafft, nicht mehr im Gymnasialzweig bleiben kann und auf die Realschule (im Haus) wechseln muss. Momentan können wir weder mit der KL noch mit unserer Tochter reden (Klassenfahrt), suchen aber schnellstmöglich ein Gespräch mit KL und Fachlehrer.

Sollte es – was wir nicht hoffen – tatsächlich zu einer 5 kommen, muss doch – wenn ich richtig informiert bin – diese mit einer 2 im Hauptfach ausgeglichen werden, oder liege ich da falsch? Durch zu schwache mdl Mitarbeit steht meine Tochter aber in Mathe+Deutsch auf 3, in Englisch auf 4. Nicht, dass das jetzt falsch verstanden wird, wir sind mit einem Ø von 3 zufrieden! 2er sind in Sport, Musik und Kunst zu erwarten. Reicht das zum Ausgleich? Geschichte ist doch ein Nebenfach …. wird das so stark / extrem gewertet?

Danke schön und Gruß
ullmies

2 thoughts on “blauer Brief – 6. Klasse Gym – in Geschichte – es brennt”

  1. Hallo ullmies,

    das hört sich ja gar nicht so gut an. :hgut:
    Leider kann ich Dir bei dieser speziellen Frage nicht helfen, da meine Tochter erst in der 2. ist.

    Wikipedia sagt folgendes:

    Ausgleich [Bearbeiten]

    Das Zeugnis bildet die Basis für die Versetzung. Es gibt gewisse Grenzen, ab denen eine Versetzung nicht mehr möglich bzw. fraglich ist. Jedoch gibt es die Möglichkeit, schlechte Leistungen in den einzelnen Fächern durch gute Leistung in anderen Fächern auszugleichen. Die Versetzungsbestimmungen dafür sind für jede Schulform (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) und Bundesland anders geregelt. Grundsätzlich können gute Nebenfächer kein schlechtes Hauptfach ausgleichen. Eine Schulnote 6 in einem Hauptfach kann nicht ausgeglichen werden, eine 5 jedoch meist durch eine 3, 2 oder 1. Als Hauptfächer gelten Deutsch, Mathematik und die erstgewählte Fremdsprache, an einigen Schulen kann auch eine zweite bzw. dritte Fremdsprache (Latein; Französisch etc.) oder auch eine Naturwissenschaft (Physik; Chemie etc.) als Hauptfach gewertet werden. Es gilt dann als Kriterium die gleiche Stundenzahl in den fraglichen Fächern.

    Regelungen [Bearbeiten]

    Die Regelungen zur Versetzung sind in jedem Bundesland unterschiedlich, es lassen sich aber doch Gemeinsamkeiten erkennen: Man unterteilt dabei die Fächer in Hauptfächer (Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen und oft auch Physik) und Nebenfächer (Biologie, Physik [wenn nicht als Hauptfach vorhanden]) , Chemie, Musik, Bildende Kunst, Sport, Erdkunde, etc.). In der gymnasialen Oberstufe findet in die Qualifikationsstufe der letzten beiden Jahre hinein noch eine Versetzung statt. Im Kurssystem selbst findet keine Versetzung mehr statt, ein freiwilliges Zurückgehen ist möglich. Es besteht oft die Möglichkeit einer Nachprüfung.

    Erneute Nicht-Versetzung [Bearbeiten]

    Wer innerhalb einer Schulstufe (Unter-, Mittel-, Oberstufe) zweimal nicht versetzt wird, muss in der Regel die Schulform verlassen und eine niedere Schulform besuchen. („Abschulung“) In anderen Ländern gilt dies, wenn die Nichtversetzung in zwei aufeinanderfolgenden Klassenstufen erfolgt.

    Demnach geht es glaub ich mit dem Ausgleichen. Da scheint es aber bundeslandspezifische Regelungen zu geben. :zeitu

    Evtl. kann Dir ja auch Deine Elternvertretung oder das Sekretariat unkompliziert helfen – wenn Du erstmal mit der KL oder Fachlehrer nicht willst. :jo

    Halt uns mal auf dem Laufenden, dass könnte mehrere (früher oder später) interessieren.

    LG
    Andy

  2. Hallo Andy,

    erstmal danke schön für deinen Eintrag.

    Also, die Angelegenheit hat sich gottlob entschärft. Wir konnten mit dem Fachlehrer sprechen und dieser war erstmal ganz überrascht, dass die KL sofort mit einem “blauen Brief” gekommen ist. Meine Tochter steht in Geschichte jetzt zwischen 3 und 4 und bleibt auch dort, sollte sie nicht in den letzten Wochen noch mal Hausi’s vergessen oder eine andere “Katastrophe” passieren. Mit der schriftlichen Arbeit nächste Woche ist nochmal die Chance, Boden gut zu machen.

    Im Übrigen könnte eine mögliche 5 von ihr durch 2er in Nebenfächern durchaus ausgeglichen werden. Sicher ist die 2 auf jeden Fall in Kunst, ggf. kommt noch eine in Musik, eine weitere in Sport dazu. Puuhhhhh, die Kuh scheint vom Eis.

    Vielen Dank und Gruß
    ullmies

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *