Bayern und Robinho

Verstärkt sich der Rekordmeister nochmals durch einen Neuzugang aus Südamerika? Der FC Bayern München ist nach der Verpflichtung des Argentiniers Martin Demichelis zur neuen Saison angeblich auch an dem brasilianischen Jungstar Robinho interessiert.

Laut “Abendzeitung” hat Vorstands-Vorsitzender Karl-Heinz Rummenigge den 18 Jahre alten Angreifer vom frischgebackenen Meister FC Santos – Ex-Klub von Fußball-Idol Pele – während seiner jüngsten Südamerika-Reise bereits beobachtet und für gut befunden. Robinho schrieb Mitte Dezember im zweiten Meisterschafts-Finale gegen Corinthians Sao Paulo Schlagzeilen, als er zum 3:2-Sieg des FC Santos einen Treffer beisteuerte und zwei Tore vorbereitete.

Laut “Az” soll der Teenager allerdings eine Ablösesumme von 25 Millionen Dollar kosten, zudem wird er auch von anderen europäischen Spitzenklubs gejagt. Allen voran will der FC Barcelona den brasilianischen Stürmer verpflichten. Robinho selbst gab sich gegenüber der Zeitung Marca noch zurückhaltend: “Ich muss erst mit meiner Familie entscheiden, ob die Zeit schon reif ist, außerhalb Brasiliens zu spielen. Aber ich habe immer davon geträumt, für Barca zu spielen. Das ist genau der richtige Verein für mich.” Keine guten Aussichten für die Bayern…

25 Mio Dollar für den?
Die spinnen doch.

5 thoughts on “Bayern und Robinho”

  1. Das war es.
    Er hat abgesagt.

    “Ich habe meine Koffer nicht gepackt, weil ich nicht weggehe. Ich habe einen Vertrag mit Santos bis 2005 und ich habe die Absicht, ihn zu erfüllen

    Haben sie wenigstens Geld gespart.

  2. Noch mal Glück gehabt dat geht mir immer mehr auf den Sack mit ihren super Spielern aus dem Ausland baut auf die eigene Jugend.
    Bei der Mannschaft die die haben kann man doch mal einen etwas jüngeren Spieler einsetzen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *