Babelsberg : Union Berlin

Das Spiel aller Spiele steht ins Haus. mehr als 8000 Karten sollen bereits verkauft sein.


Wir hoffen auf ein gutes und vor allem auf ein friedliches Spiel!
Das Babelsberg gewinnt, ist wohl unnötig zu erwähnen! 😉

12 thoughts on “Babelsberg : Union Berlin”

  1. Vorbericht: SV Babelsberg 03 vs. 1. FC Union Berlin

    Am Samstag dem 19.11.2005 ist es wieder soweit. Der SV Babelsberg 03 empfängt im Karl-Liebknechtstadion den 1. FC Union Berlin. Diese Begegnungen sind immer geprägt von spannenden 90 Minuten und vielen Emotionen von den Fanlagern. Auch in diesem Jahr sind bereits mehrere Tausende Karten verkauft. Nicht nur wegen des legendären 3:2 Sieges der Babelsberger über die Unioner vor 4 Jahren, werden sie darauf brennen den Babelsberg 03 zu besiegen, nein sondern auch wegen der derzeitigen Lage in der Tabelle, denn ein Sieg gegen den SV Babelsberg 03 würde mehr Ruhe in die Reihen des Verletzungs geplagten 1.FC Union Berlin bringen! Des Weiteren werden wir am Samstag drei ehemalige Leistungsträger des SVB 03 wieder im Karli begrüßen dürfen. Mit dabei sind Yuzuru Okuyama, Karim Benyamina und Jörg Schwanke. Interessant wird auch die Begegnung der beiden Spielmacher Renè Tretschok(SVB) und Jörg Heinrich(FCU), welche sich noch von den gemeinsamen Spielen bei Borussia Dortmund kennen. Da dieses Derby der beiden alten Rivalen auch aufmerksamkeit in ganz Deutschland auslöst, überträgt der RBB dieses Spiel Live im Fernsehen.

    http://www.potsdam-sued.de

  2. Klatscht das Packt richtig weg! :ausrufe:
    Wir werden uns dann zu Hause und hoffentlich im Pokal doppelt und dreifach für`s 0:8 rächen!!! 😀
    wrwG BFCmatze 8)
  3. Original von BFCmatze

    Klatscht das Packt richtig weg! :ausrufe:
    Wir werden uns dann zu Hause und hoffentlich im Pokal doppelt und dreifach für`s 0:8 rächen!!! 😀
    wrwG BFCmatze 8)

    Wir geben uns Mühe wenn wir zur Pause 3:0 führen wird das schon. :]

  4. Original von Coach 1977

    Original von BFCmatze

    Klatscht das Packt richtig weg! :ausrufe:
    Wir werden uns dann zu Hause und hoffentlich im Pokal doppelt und dreifach für`s 0:8 rächen!!! 😀
    wrwG BFCmatze 8)

    Wir geben uns Mühe wenn wir zur Pause 3:0 führen wird das schon. :]

    😀 😀
    Dann kommt am Ende ein 6:0 heraus! 😀
    Aber wir wollen mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben! Das wird ein schweres Stück Arbeit. Sowohl für die Mannschaft, als auch für die Fans!

  5. Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    Zwei mal hinten und dann 3:2 Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.

    Hoop Hoop 03.

  6. !!! GLÜCKWUNSCH !!!

    Nach unserm 0:0 gegen Neuruppin haben sich über 200 BFCèr eure 2.Halbzeit im Vereinsheim auf RBB angeguckt.
    Für 45 Minuten SVB-Fans und dann ordentlich euern Sieg gefeiert! :]
    Geiles Spiel – geiles Ergebnis – DANKE!!! =)
    wrwG BFCmatze 8)

  7. Brandenburg – Berlin Derby endet 3:2 für den SV Babelsberg 03

    *Die Ruhe vorm Sturm*
    Geschichte wiederholt sich immer wieder, und so geschah es, dass an diesem Fußballtag/Abend vor ausverkauftem Haus das gleiche Ergebnis bejubelt wurde wie schon 2001. Zwei mal ging Union in Führung, zwei mal gleichte Babelsberg wieder aus und versenkte in der Nachspielzeit schließlich den Siegtreffer – die Nordkurve tobte! Danach erwiesen sich die Unioner noch als schlechte Verlierer und stürmten in bester BFC-Manier das Spielfeld, zwar wurde die ein oder andere Zaunfahne abgeruppt, aber ernsthaft ist nichts passiert. Die Stimmung war echt Klasse (Dank der 2 Capos!), Pyros erhellten den Abend und der Rauch rauchte durchs Stadion. Auf beiden Seiten nette Choreos, Union mit Fähnchen und auf blau-weißer Seite gab es einen Riesen-Doppelhalter mit Spruchbändern ect. Ausführlicher Bericht folgt!

    SV Babelsberg 03: Norman Becker – Slavomir Lukac, Björn Laars, Florian Grossert, René Tretschok, Bastian Zenk, Andreas Lücke, Matthias Kindt, Patrick Moritz, Andreas Fricke, Georg Froese; Trainer: Rastislav Hodul

    1.FC Union Berlin: Jan Glinker – David Bergner, Benjamin Koch, Steven Ruprecht, Tobias Kurbjuweit, Frank Kaiser, Jörg Heinrich, Ingo Wunderlich, Sebastian Bönig, Karim Benyamina, Daniel Teixeira; Trainer: Bahra / Lieberam

    Tore: 0:1 Daniel Teixeira (64.)
    1:1 Patrick Moritz (71.)
    1:2 Sebastian Bönig (81.)
    2:2 Georg Froese (82.)
    3:2 Andreas Fricke (90+1)

    Schiedsrichter: Gunnar Melms (Osterburg)

    Und niemals vergessen: Dreeiih zuuuuh zweeiih!!!!

    Bilder auf http://www.potsdam-sued.de

  8. Original von Teufel100
    glückwunsch zu euren sieg

    Danke muß aber immer noch sagen nach ein paar Tagen Ruhe sehr glücklich aber was solls.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *