|Auf zur gesunden Ernährung|

So, ab heute starte ich dann auch mein Tagebuch .

Bisher habe ich noch keine Taktik wie ich vorgehen möchte ( habe mal eine Zeit lang WW gemacht, dass klappte gut aber meine Lebensmittelliste finde ich nicht wieder ), daher probiere ich es erstmal so und schaue mich ein wenig nach Taktiken um .

Mein Problem wie früher ist, dass ich einen Tag mal für drei esse und am anderen Tag eine Spatzenportion . Mittlerweile bin ich im Dauerhungerzustand angelangt und muss ehrlich sagen, ich habe keine Ahnung wann ich das letzte Mal ein Sättigungsgefühl hatte 😳

Nun wird aber alles schriftlich festgelegt und ich hoffe ihr haut mir auf die Finger, wenn ich wieder mal nichts oder für drei esse 8)

74 Gedanken zu „|Auf zur gesunden Ernährung|“

  1. 19 . April 2010

    morgens :

    2 x Scheiben Bibelbrot mit Geflügelwurst

    mittags :

    1 x Scheibe Bibelbrot mit Geflügelwurst
    1 x handvoll schwarz/weiss Gebäck

    abends :

    Rührei mit Bambussprossen

  2. Hallo Minka dann will ich die erste sein die sich in deinem Tagebuch verewigt.
    Wünsch dir auch hier noch mal viel Erfolg.

    Obst fehlt mir auf deinem Speiseplan. :gruebel:

  3. Obst habe ich in Form von Äpfeln oder Bananen eigentlich immer da , aber natürlich diesmal vergessen einzukaufen 🙄 Nur noch ein paar Möhrchen sind übrig, die heute auf meinem Speiseplan landen werden .

    ( An einem normalen Studientag sieht es eigentlich immer so aus, dass ich einen Apfel , zwei Schnitten und eine sonstige Kleinigkeit mitnehme )

    Bei Garnelenfragen stehe ich immer gerne zur Verfügung 😀

    Das Rührei bestand aus 3 Eiern und etwa 100g Bambussprossen .

    Ich war am Sonntag auf einer Frühlingsmesse bei uns in Wattenscheid und wir haben einen Bäcker der probiert wirklich viel aus . Der verkauft sogar Bratkartoffelbrot . Das Bibelbrot ist ein Brot von vielen und besteht aus den Grundzutaten die bereits in der Bibel schon stehen . http://www.bibelbrot.com/zutaten Ich mach mir ehrlich gesagt wenig aus Religion, aber ich habe es auf der Messe probiert und war begeistert 😀

    Erwähnen sollte ich vielleicht kurz das ich pro Woche 25 Euro zur Verfügung habe . Daher schaue ich mich hier auch gerne nach günstigen Rezepten um .

  4. 20. April 2010

    morgens :

    1x Möhre
    2x Scheibenvollkorntoast mit Geflügelwurst

    mittags :

    2x Scheiben Vollkorntoast mit Geflügelwurst

    abends :

    1 x Portion Spaghetti Bolognese ( Soße bestehend aus Bio Rinderhack, Bio Möhren, Mais, passierte Tomaten und Basilikum )

  5. Minka wrote: Erwähnen sollte ich vielleicht kurz das ich pro Woche 25 Euro zur Verfügung habe . Daher schaue ich mich hier auch gerne nach günstigen Rezepten um .

    Ich habe auch nicht viel Geld zur Verfügung. Habe mir angewöhnt oft für 2 Tage zu kochen oder wenn was übrig bleibt einzufrieren. Das spart ne Menge Geld.

  6. Danke für die Aufklärung 🙂 Hört sich interessant an. Ich liebe Brot und muss hier (Kanada) immer ein bisschen danach suchen, hab aber mittlerweile ein paar Bäcker, die annehmbares Brot machen. Leider hab ich kein dunkles Vollkornbrot gefunden. Es gibt zwar abgepacktes und importiertes von Mestermacher, aber das mag ich nicht. Ist kein Vergleich zu Vollkornbrot vom Bäcker.

  7. Das stimmt. Kannste in D auch nicht vergleichen (wir sagen immer Plastikbrot dazu 😆 ).

    Stellina versuchs doch mal mit selber backen. Ich hab ja keine Ahnung, ob du alle Zutaten bekommst, aber das ist wahrscheinlich einfacher als ein „richtiges“ Brot zu kriegen.

  8. Ich bin mir nicht sicher, was die Zutaten angeht, aber ich will mir hier nicht zu viel Zeugs kaufen, weil ich ja nicht hier bleiben will. Hab ich aber auf jeden Fall vor, sobald ich richtig sesshaft geworden bin. Mal sehen, wie das klappt.

  9. 21. April 2010

    morgens :

    2x Scheiben Vollkorntoast mit Geflügelwurst
    1 x Apfel

    mittags :

    nichts

    abends :

    1x Portion Spaghetti Bolognese ( den Rest )

    Mittags konnte ich nichts essen, da ich von morgens bis ca. 21 Uhr am arbeiten war .

  10. Brotbacken macht unheimlichen Spass :mrgreen: Das schöne dabei ist ja, dass man Brot auch super einfrieren kann . Die Vielfalt ist auch riesengroß .. Hm , ich glaube ich werde bald mal wieder welches backen .

  11. Genau das gleiche habe ich heute auch gedacht und surfe schon ne ganze Weile durchs Netz um mir ein paar neue Anregungen zu holen 😆

  12. Was backt ihr für Brote? Mit Sauerteig? Vollkorn? Gelingt es immer oder muss man auf bestimmte Dinge achten?
    Jetzt habt ihr mich echt neugierig gemacht.

  13. Verschiedene, auch mit Sauerteig, das ist halt ein bischen aufwendiger.

    Jetzt aktuell z.B. Bärlauchbrot. Sehr oft Roggenbrot, das ist unser Lieblingsbrot. Ciabatta-brot. Kürbiskern esen wir auch unheimlich gerne.

    Ich nehme auch sehr oft den Brotbackautomaten, da unterscheiden sich die rezepte nur unwesentlich, man braucht halt nicht selber kneten.

    Wichtig ist es, dass es in der Küche warm und nicht zugig ist, sonst gibt es Probleme beim gehen des teiges.
    Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben. Das wasser nur nach und nach zugeben, um die richtige Konsistenz zu erreichen (brauchst du beim Automaten natürlich nicht).
    Sorgfältig und ausreichend lange kneten und gehen lassen bis die Menge sich verdoppelt hat (bei Hefeteig, Sauerteig verdoppelt sich nicht ganz).
    Das ist so das wesentliche,was mir einfällt, worauf man achten sollte.

    Ach so und eine Tasse heißes Wasser in den Backofen stellen.

  14. 22. April 2010

    morgens :

    1x Scheibe Vollkorntoast mit Geflügelwurst
    1x Apfel

    mittags :

    Gemüsebrühe mit Ei und Nudeln
    1 x Milchschnitte

    abends :

    Gemüsebrühe mit Ei und Nudeln

  15. Am liebsten mache ich Körnerbrote . Mit Hefe- oder Sauerteig, auch einen Brandteig habe ich für Brotmachen bereits ausprobiert .

  16. Wow, das hört sich gut an. Muss ich mal ausprobieren. Ich hatte mal einen Brotbackautomaten, aber das Brot hat mir nicht so gut geschmeckt. Mag sein, dass es die Backmischungen waren…

  17. Minka wrote: auch einen Brandteig habe ich für Brotmachen bereits ausprobiert .

    Den nehme ich bnur für Gebäck, weil er ja innen hohl wird.
    Ist mir für Brot auch zu gehaltvoll von der Buttermenge her.

  18. Stellina wrote: Ich hatte mal einen Brotbackautomaten, aber das Brot hat mir nicht so gut geschmeckt. Mag sein, dass es die Backmischungen waren…

    Also uns schmeckt es aus dem Automaten, habe allerdings viel experimentiert und Backmischungen nehme ich nicht.

  19. Ich muß es wohl in Zukunft mit dem Backrohr versuchen, wenn ich Brot backen will.
    Meinen Brotbackautomaten habe ich inzwischen entsorgt.Das war nix für mich. 🙄

  20. Wenn du mit dem bqackofen bäckst, dann probiere auf alle Fälle Sauerteig. der ist meiner meinung nach der beste auch wenn er ein wenig mehr Arbeit macht. So würde ja auch ursprünglich Brot gebacken.

  21. Ich möchte das nächste Brot auch mit Sauerteig machen. Habe ich noch nie versucht, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal.

  22. Ela wrote: Ich möchte das nächste Brot auch mit Sauerteig machen. Habe ich noch nie versucht, aber irgendwann ist ja immer das erste Mal.

    Genau! Also ich habe immer ein zwei Eßlöffel Ansetzkultur da seitdem ich das das erste Mal gemacht habe.

  23. Hmm… Vielleicht sollte ich mir doch Backformen kaufen. Ich fand, dass das Backautomatbrot einen speziellen Geschmack hat. Bin mir nicht sicher, ob es vom Automaten selber war. Die Kruste war auch nicht so, wie bei Brot vom Bäcker.

  24. Also wenn du brot mit Sauerteig backen willst, ist es angebracht eine Backform zu haben. der läuft sonst breit.

    Also die Kruste ist beim Automaten bei mir immer sehr schön. Ich finde nur es bleibt nicht so lange frisch; eigentlich wirklich nur 1 Tag.

  25. 23. April 2010

    Ein seeeehr ungesunder Tag ..

    morgens :

    2x Schockomuffins ( immerhin selbst gebacken )
    1 x Apfel

    mittags :

    nichts ( da arbeiten )

    abends :

    Baguette mit Tomatenbutter

  26. Wenn ich Brot backe, dann ohne Automaten und auch ohne Form .
    Ich kenn das Brot aus den Backautomaten meiner Mutter und kann sagen, des schmeckt nicht so gut wie meins ( mit den gleichen Zutaten ! ) aus den Ofen .

  27. Soo ich hab ein paar mehr oder weniger gesunde Tage mit meinem Freund verbracht und außer der kleinen Sünde namens Döner, recht harmlos gegessen 😆

    Heute Abend mach ich auch mal eine Ernährungstage weiter .
    Momentan allerdings suche ich Alternativen zu meinen Schnitten in der Schule .. etwas was morgens schnell geht und mich in der Mittagspause sättigt .

  28. Minka wrote: Momentan allerdings suche ich Alternativen zu meinen Schnitten in der Schule .. etwas was morgens schnell geht und mich in der Mittagspause sättigt .

    An was denkst du denn so? Hast du gar keine Ahnung, was du essen möchtest?

  29. Minka wrote: Schule .. etwas was morgens schnell geht und mich in der Mittagspause sättigt .

    Mir fallen da Wraps ein (gehen natürlich nicht so schnell wie Brote …. aber ein bisschen Zeit für gesunde Ernährung sollte man halt aufwenden).
    Gefüllte Pitataschen (kannst du sogar kleine fertig kaufen, nur noch selber füllen …)
    Häckbällchen in versch. Variantionen
    natüröich Salat in verschiedenen Variationen ….

  30. Ideen habe ich nach Jahren leider kaum noch welche ..
    Momentan würde ich gerne Brote wie Fladenbrot, Ciabatta oder Baguette mit Aufstrichen mitnehmen . Doch meine Aufstriche sind alle sehr fetthaltig 🙁

    Wraps .. Hm . Ich glaube gefüllt mit Thunfisch und Co würde ich die auch noch essen *mal auf die Einkaufsliste schreib*

  31. 28. April 2010

    morgens :

    Bibelbrot „Sesam“ mit Frischkäse-Feta Aufstrich ( selbstgemacht )

    mittags :

    Milchschnitte

    abends :

    Bibelbrot „Sesam“ mit Frischkäse-Feta Aufstrich


    29. April 2010


    morgens :

    Milchschnitte

    mittags :

    Apfel
    Möhre

    abends :

    Minifrikandeln mit Ketchup ( den guten allerdings )

  32. Minka wrote:
    Momentan würde ich gerne Brote wie Fladenbrot, Ciabatta oder Baguette mit Aufstrichen mitnehmen . Doch meine Aufstriche sind alle sehr fetthaltig 🙁

    Na und warum nimmst du dann halt nicht einfach weniger fetthaltige ????

    Oder mal ein pesto mit mageren Schinken und / oder Käse.
    Mit Quark kann man die leckeresten immer wieder verschiedenen Aufstriche zaubern …..

    Ansonsten würde ich dir auch eher Vollkornbrote und keine mit Weizenmehl empfehlen. Sättigen auch wesentlich besser!

  33. Viele Lebensmittel vertrage oder mag ich nicht .
    Meine Liste mit Lebensmitteln die ich esse ist wirklich recht kurz 😕

    Ich esse auch fast ausschliesslich Vollkornbrote ,
    deswegen auch genau diese Brote – mal etwas anderes, als das was ich Tag täglich esse .

  34. na dann können wir dir ja eigentlich nur Tipps geben, wenn wir die lebensmittelliste kennen.

    Solche Brote sind ja ab und an auch mal ok, grad wenn du mal was anderes willst. Das brauch man auch!
    Aber warum es denn ausschließlich sehr fetthaltige Aufstriche sein müssen, etzieht sich meinem Verständnis.

  35. Ich liebe zum Beispiel Tomatenbutter .. allein die Mischung mit den Kräutern und den Knoblauch – Lecka . Ich liebe auch Fetakäse, Morza und andere Käsesorten die eben viel Fett enthalten .
    Quark ist zwar auch lecker, da müsste ich aber wieder Lactase Tabletten nehmen ( hab eine Lactose Intolleranz ) .

    Ist irgendwie schwer zu erklären . Ich bin aber dabei mich zu bessern und andere Lebensmittel auszuprobieren .

  36. 30. April 2010

    morgens :

    kl. Schüssel Müsli mit 1,5% Milch

    mittags :

    Pita mit Rinderhack und Feta-Frischkäse

    abends :

    Pita mit Rinderhack und Feta-Frischkäse
    Apfel

  37. Minka wrote: Ich liebe zum Beispiel Tomatenbutter .. allein die Mischung mit den Kräutern und den Knoblauch – Lecka . Ich liebe auch Fetakäse, Morza und andere Käsesorten die eben viel Fett enthalten .

    Von allen denen gibt es auch fettarme Varianten.
    Und Tomatenbutter kann man selber machen ….z.B. mit Joghurtbutter

    Wenn du eine Lactoseintoleranz hast, kannst du ja auch nicht einfach so Käse essen???
    Die lactosefreien, die es bei uns gibt, sind alle durch die Bank fettarm (geht scheinbar bei der Herstellung gar nicht anders)

    Du mußt allerdings selbst entscheiden, wenn du allerdings nach Tipps fragst, musst du halt damit rechnen, dass du auch welche kriegst 😳

  38. Tomatenbutter mache ich selbst 😀 Allgemein mache ich zu 90% immer alles selbst, weil ich dann auch weiss was eigentlich drin ist . ( Hab mal tiefgefrorene Erdbeeren gekauft – die Zutaten bestanden nicht nur aus Erdbeeren sondern aus fünf weiteren Dingen, wovon ich gut drei nicht kannte . )

    Über Tips bin ich immer erfreut, ich bin nur leider auch ein komischer Essfall :mrgreen: Selbst meine Mutter hat damals so einiges schon aufgegeben ..

    Ich habe eine relativ leichte Form von lactose intolleranz . Ich vertrage keine „Rohmilchprodukte“ . Also sowas wie Milch, Quark, Joghurt und so weiter . Produkte wie Käse vertrage ich meistens . Sane ist besonders schlimm, wegen den Fettgehalt . Da ich einen Magen habe der leicht zu Krämpfen bei stark Fetthaltigen Nahrungsmitteln bzw. Gerichten .
    Auch ist es Tagesform und Tageszeit abhängig . Morgens oder Abends ein Kakao und ich liege mit Schmerzen im Bett , allerdings Mittags passiert nichts oder ich kriege einen Blähbauch davon .

  39. Karin wrote: Was bitte ist Tomatenbutter?????

    Also wie Mika sie macht weiss ich nicht …

    Ich mach sie aus Butter, gehackten getrockneten Tomaten, Basilikum, Thymian, Knoblauch und manchmal auch anderen frischen Kräuter
    Alles zu einer cremigen Masse verrühren und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chili abschmecken.

  40. angel wrote: [quote=Karin]Was bitte ist Tomatenbutter?????

    Also wie Mika sie macht weiss ich nicht …

    Ich mach sie aus Butter, gehackten getrockneten Tomaten, Basilikum, Thymian, Knoblauch und manchmal auch anderen frischen Kräuter
    Alles zu einer cremigen Masse verrühren und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chili abschmecken.

    Ich mache sie etwas anders .

    Butter, gleicher Anteil an 2fach konzentrirten Biotomatenmark, Knoblauch, Basilikum, Zwiebeln, eine Prise Zucker, Salz und Pfeffer . Mit einer Gabel vermischen . Fertig . Wers scharf mag kann Chilli dazu geben 😀

  41. So kenne ich es auch; aber das machen wir nur, wenn wir grad selbstgemachtes Tomatenmark haben. Das andere schmeckt uns zu stark nach Konserve.

  42. 01. Mai 2010

    morgens :

    kl. Schüssel Müsli mit 1,5% Milch

    mittags :

    Stück Thunfisch-Mais Pizza

    abends :

    Stück THunfisch-Mais Pizza

  43. angel wrote: So kenne ich es auch; aber das machen wir nur, wenn wir grad selbstgemachtes Tomatenmark haben. Das andere schmeckt uns zu stark nach Konserve.

    Normales mag ich auch nicht . Nur diese Biosorte schmeckt mir sehr gut .

    Von meiner Mama habe ich nun einen „ansporn“ bekommen . Eine schicke Hose die ihr nicht passt . Mir passt sie zwar, sitz aber ziemlich eng . Mal sehen ob ich die bis zum Ende des Sommers richtig tragen kann 😀

  44. einen hungrigen 02. Mai 2010

    morgens :

    1 Scheibe Vollkornbrot mit Himbeermarmalade

    mittags :

    Subway Sandwich Tuna ( 15cm )
    Banane

    abends :

    Pite mit Tomatenbutter
    Hot Dog

    .. und ich habe immernoch HUNGER ! 😕

  45. Minka wrote: [quote=angel][quote=Karin]Was bitte ist Tomatenbutter?????

    Also wie Mika sie macht weiss ich nicht …

    Ich mach sie aus Butter, gehackten getrockneten Tomaten, Basilikum, Thymian, Knoblauch und manchmal auch anderen frischen Kräuter
    Alles zu einer cremigen Masse verrühren und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Chili abschmecken.

    Ich mache sie etwas anders .

    Butter, gleicher Anteil an 2fach konzentrirten Biotomatenmark, Knoblauch, Basilikum, Zwiebeln, eine Prise Zucker, Salz und Pfeffer . Mit einer Gabel vermischen . Fertig . Wers scharf mag kann Chilli dazu geben 😀Oh das klingt ja lecker.Ich liebe getrocknete Tomaten.Das versuche ich auch.Aber nur ganz wenig wegen dem Fett.

  46. 03. Mai 2010

    morgens :

    Apfel
    Banane
    Vollkornbrot mit Geflügelwurst

    mittags :

    Kartoffelpüü
    1/2 Gurke

    abends :

    1/2 Gurke
    Pinguin

  47. Oh Gott 😳

    Ela ich danke dir!
    Ich hab doch gedacht, dass ist was richtiges zu essen … mit solchen süßigkeiten kenn ich mich doch nicht aus 😳

  48. Ich mag diese Schockoladen Kinderprodukte sehr gerne . Nicht wegen der eh nicht vorhanden Milch, sondern weil es mir einfach schmeckt . Bin was Schockolade angeht, seeeehr wählerisch . Entweder die oder manche Milkasorten . Bin eben Schockisüchtig .. 😳

    Ich trinke wie vor Jahren auch schon fast ausschliesslich nur meinen Instantzitronentee . Mittlerweile gibt es aber welchen der hat 50% weniger Kalorien und Zucker . Der muss aber auch von Krüger sein , andere schmecken mir nicht .

  49. Minka wrote: IBin was Schockolade angeht, seeeehr wählerisch .

    Ja das geht mir genauso 😳

    Allerdings bevorzuge ich deshalb eher edlere Sorten (z.B. Rausch); denn in Schokoladen die aus Edelkakao und richtig hergestellt werden, besteht die Zutatenlisten eben nicht nur aus Fett und Zucker.
    Industriemassenprodukte wie z.B. Milka mag bei uns keiner essen.

  50. angel wrote: Produkte von „kinder“ kauf ich grundsätzlich nbicht wegen der „verarsche“ (entschuldigung 😳 ) Werbung.

    Angie da ist sicher was dran.Diese Kindermilchschnitte lehne ich total ab, eben weil sie totale verarsche ist.Und auch nur grauslich schmeckt.Außer süß ist die gar nix.
    Ich kaufe nur noch ganz selten Schokolade.Aber wenn dann eine dunkle.

  51. Karin wrote: [quote=angel]Produkte von „kinder“ kauf ich grundsätzlich nbicht wegen der „verarsche“ (entschuldigung 😳 ) Werbung.

    Angie da ist sicher was dran.Diese Kindermilchschnitte lehne ich total ab, eben weil sie totale verarsche ist.Und auch nur grauslich schmeckt.Außer süß ist die gar nix.
    Ich kaufe nur noch ganz selten Schokolade.Aber wenn dann eine dunkle.

    Die Milchschnitte boykortiere ich auch, zumal da sogar ein kleiner Teil Alkohol drin ist. Die Pingui kaufe ich auch nicht, aber die beiden Omas kaufen sie hin und wieder mal. Dann finde ich es aber auch nicht schlimm. Kommt vielleicht 3 oder 4 Mal im Jahr vor.

  52. Das ist auch nicht schlimm.

    Wir sind ja nur drauf gekommen, weil Minka sagte, bei Schokolade ist sie sehr wählerisch … und das bisschen was da drin ist, ja mit Schokolade nicht viel zu tun hat.

  53. @Ela , das stimmt so nicht mehr . Vor Jahren war da einmal eine Schlagzeile, dass in der Milchschnitte ein winziger Teil an Alkohol drin sei . Da sie dies aber „für Kinder geworben haben- also eine Kindermarke ist“
    mussten sie diesen Alkohol aus den Zutaten entfernen . Seit Jahren enthählt die Milchschnitte also keinen Alkohol mehr !

    @angel, ich bin froh das Geschmäcker verschieden sind .
    Schockolade ist Schockolade, egal ob Vollmilch, Zartherb oder weiße Schockolade . Alles enthält einen gewissen Anteil von der Kakaobohne . Ich persönlich mag sehr gerne eben diese Produkte oder von Milka Zartherb bzw. die Sorte mit Caramel . Find ich nichts schlimmes dran . Ich finde auch nicht das Kinderprodukte reine Zuckerprodukte sind, da gibt es weitaus schlimmere Produkte .

  54. Minka wrote:
    @angel, ich bin froh das Geschmäcker verschieden sind .
    Schockolade ist Schockolade, egal ob Vollmilch, Zartherb oder weiße Schockolade .

    Fürs erste stimme ich dir zu.

    beim zweiten muss ich dir allerdings (aus fachkenntnis) widersprechen. Es ist nicht egal ob Vollmilch oder zartherb oder weiße Schokolade. Es ist nicht mal egal ob zartherb oder zartherb, sondern es kommt darauf an a) welche Kakaobohne eingesetzt wird b) welcher bestandteil in welchen Anteilen der kakaobohne weiterverarbeitet wird und c) wie die kakaobohne verarbeitet wird.
    Nicht umsonst gehen qualitativ hochwertige Hersteller immer mehr dazu über, sortenreine Schokoladen zu produzieren und das Anbeugebiet und die Art der kakaobohne zu benennen.

  55. Minka wrote: @Ela , das stimmt so nicht mehr . Vor Jahren war da einmal eine Schlagzeile, dass in der Milchschnitte ein winziger Teil an Alkohol drin sei . Da sie dies aber „für Kinder geworben haben- also eine Kindermarke ist“
    mussten sie diesen Alkohol aus den Zutaten entfernen . Seit Jahren enthählt die Milchschnitte also keinen Alkohol mehr !

    Ich finde aber das sie immer noch ganz leicht danach schmeckt. Deshalb gibt es die auch nicht bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.