Alles zum Thema Union-BFC Dynamo

Original from RBB-Online
Rekordkulisse gegen BFC
Der Oberligist Union Berlin rechnet zum Sonntagderby gegen den BFC Dynamo mit der Oberliga-Rekordkulisse von 12.000 Zuschauern.

Das gab der Klub am Donnerstag bekannt. Unterdessen kündigte die Polizei an, mindestens 1000 Beamte zur Sicherheit einzusetzen und sprach von „großen Feindseligkeiten“ zwischen den Vereinen. Zu DDR-Zeiten waren die Derbys oft von Gewalttätigkeiten begleitet.

Auch beim letzten Aufeinandertreffen im Jahr 2001 war es zu schweren Ausschreitungen zwischen BFC-Fans und der Polizei in Prenzlauer Berg gekommen.

42 Gedanken zu „Alles zum Thema Union-BFC Dynamo“

  1. Wünsche Euch natürlich drei Punkte gegen den FCU**** und mit der dritten Halbzeit wirds wohl auch wieder ganz schön derbe die Bullen sollen ja hoch motiviert sein.

    Also halt die Ohren steif und auf einen Bericht von dir bin ich gespannt. :]

  2. Jepp,hoffe passiert nich wieder das selbe wie bei TeBe und die Förster stürmen „relativ grundlos“ und völlig überzogen den Block – allerdings bei nem 4500mannfassenden Gästeblock sind 1000 Grüne etwas mau. :]
    Ansonsten hoffe ich auf eine nicht zu hohe Niederlage oder gar ein Sieg!?!? :rolleyes:
    wrwG BFCmatze 8)
  3. nö nö, gibt keinen sieg, die punkte bleiben bei uns, aber 12.000 Zuschauer, das glaube ich nicht ganz und wo will denn der BFC 4.500 Fans hernehmen ?? Kommt ihr überhaupt noch über die 1000 bei euren heimspielen 😀 😀 😀 . schade das ich im urlaub bin ;( ;( ;( ;(

  4. Original von Teufel100
    nö nö, gibt keinen sieg, die punkte bleiben bei uns, aber 12.000 Zuschauer, das glaube ich nicht ganz und wo will denn der BFC 4.500 Fans hernehmen ?? Kommt ihr überhaupt noch über die 1000 bei euren heimspielen 😀 😀 😀 . schade das ich im urlaub bin ;( ;( ;( ;(

    Oh oh da trägt eienr aber dick auf du vergisst das dieses Spiel der Höhepunkt eines BFC Herzen ist 4500 halte ich auch für sehr hoch aber 3500 halte ich shcon für realistisch.

  5. Allein bei uns wurden über 2000 Karten im Vorverkauf verkloppt und der Rest am Sonntag. Habe heute von nem Kumpel erfahren (oh Elend welcher im Uni*nblock sitzt) daß man nur 2500 BFCer ins Stadion lässt. Man muss bei solchen Spielen auch mit denen rechnen welche von außerhalb und aus dem Ausland kommen um „nen netten Nachmittag“ zu erleben… 😀
    (und ja Teufel,scheiss auf deine Punkte…)
    wrwG BFCmatze 8)
  6. im übrigen habe ich gehört das sich einige Hooliganns heute das Hooliganturnier ausgetragen haben und im Anschluss durchsaufen um dann zu dem Spiel zu gehen… Das gibt ja wieder ne menge streß…

  7. weiß nicht ob das hier reinpasst aber hab im VT gelesen dass es wohl ne größere Pozileiaktion gegen bfcler gab, was ist da dran und war´s zurecht?

  8. ne „größere“ ist gut. Due grün weißen hatten mal wieder lust ne disko zu stürmen, und ham dann gut 150 bfcler mitgenommen. Der „Mehrzweckstock“ wie er liebevoll von den grün weißen genannt wird, musste natürlich auch zum einsatz kommen.

    Aber hier andere Statements und der grün-weiße bericht:

    Einsatz gegen Fußballhooligans – Polizei setzt Zeichen
    Friedrichshain-Kreuzberg
    # 1505

    Bei einer Razzia in einer Diskothek in der Frankfurter Allee in Friedrichshain sind am frühen Sonntagmorgen mehr als 180 Personen aus der gewaltbereiten Fußballfanszene festgenommen worden. Dem Einsatz, an dem auch etwa einhundert Beamte der Spezialeinsatzkommandos aus Berlin, Brandenburg und Niedersachsen beteiligt waren, lag ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss zugrunde.

    Ziel der Maßnahmen war es, auch in Vorbereitung des heutigen Fußballspiels 1.FC Union gegen BFC Dynamo, Rädelsführer zu identifizieren und gefährliche Gegenstände sicherzustellen.
    Die Diskothek ist der Polizei als Treffpunkt gewaltbereiter Fans des BFC Dynamo bekannt. Für die vergangene Nacht hatten sie die dritte Etage des dreigeschossigen Lokals für eine Feier gemietet.
    Zu Beginn des Einsatzes um 1 Uhr 30 befanden sich 570 Gäste in den Räumen der Diskothek. Von Anfang an sahen sich die Beamten einer intensiven Gegenwehr ausgesetzt. So gingen die Gäste mit zum Teil großer Brutalität gegen die Einsatzkräfte vor und griffen sie mit Flaschen, Gläsern und Einrichtungsgegenständen an. Die aggressive und gewaltbereite Stimmung hielt während des gesamten Einsatzes an. So forderten die Partnerinnen der festgenommenen Hooligans ihre Männer auf, sich gegen die Polizeimaßnahmen zu wehren.
    Die Polizisten gingen entschlossen gegen die Angreifer vor. Dabei kam auch der Mehrzweckstock zum Einsatz.
    Bei den Festgenommenen handelt es sich um Mitglieder des „harten Kerns“ der gewaltbereiten Fanszene, die den Fankategorien „B“ und „C“ zuzurechnen sind.

    Bis zum Mittag befanden sich noch 145 Personen in Gewahrsam. Die Bearbeitung der Fälle in der Gefangenensammelstelle gestaltete sich schwierig, da aufgrund eines witterungsbedingten Stormausfalls die Technik versagte.

    Nach jetzigen Erkenntnissen wurden insgesamt fünf Hooligans leicht verletzt. Sie wurden noch am Einsatzort versorgt. Einige von ihnen kamen zur ambulanten Behandlung mit Rettungswagen der Feuerwehr in umliegende Krankenhäuser. Unbeteiligte Personen konnten nach Feststellung der Personalien die Diskothek verlassen.

    Bis zum frühen Morgen waren etwa dreihundert Polizeibeamte im Einsatz, von denen niemand verletzt wurde.
    Die Überprüfung der Personen übernahmen Beamte der Ermittlungsgruppe „Hooligan“.

    Quelle

    Und wenn man folgenden Bildern glauben schenken darf, wurde der knüppel öfters eingesetzt >>>hier<<< http://board.fanszene-bremen.net/thread.php?threadid=4241 <-- gibts weitere infos zu der ganzen sache

  9. 8:0 finde ich ganz schön krass…

    Allerdings gab es wie gesagt zuvor diese Razzia in der Disco und der BFC wollte zu erst gar nicht antreten…

  10. Die miesen Bullen zum Ergebniss sag ich nichts ausser der eigentliche BFC war nich anwesend nach diesen Vorspielen war es klar das die Jungs nicht ganz bei der Sache sind.

    Fakt ist Babelsberg bleibt Tabellenführer und Union wird nicht alles Spiele so gewinnen.

  11. also nun hört mal auf das auf die razia zu schieben, der bfc hat davor die spiele auch schon verloren. und babelsberg bleibt höchstens bis sie auf uns getroffen sind tabellführer 8) 😀 😀

  12. Original von Teufel100
    also nun hört mal auf das auf die razia zu schieben, der bfc hat davor die spiele auch schon verloren. und babelsberg bleibt höchstens bis sie auf uns getroffen sind tabellführer 8) 😀 😀

    Träum weiter Unioner ihr schlagt euch noch selber glaube mir.

  13. nö nö, wir schlagen uns nicht selber, ich behaupte auch nicht das wir jedes spiel gewinnen, aber am ende werden wir die meisten punkte auf dem konto haben :] 😉 :]

  14. in dieser saison noch nicht, davor habe ich mich nicht wirklich mit der oberliga beschäftigt. aber den bericht den ich eben gelesen habe, hätte das spiel gestern auch locker zweistellig ausgehen können. Die BFCler müssen echt zusammengebrochen sein :] :] :] :]

  15. hallo leute

    vorausgeschickt einige angaben zu meiner person:
    ich bin 40 jahre alt und in dieser zeit nie straffällig geworden oder sonstwie auffällig gewesen. meine „akte“ vermerkt ein 4-wöchiges fahrverbot und einen punkt in flensburg. ich arbeite seit jahren als freier journalist/dolmetscher/übersetzer. Ich habe keine glatzte, bin nicht tätowiert und stehe politisch links (falls das hier überhaupt von bedeutung ist). am wochenende bestand meine aufgabe darin, unsere gäste aus schweden und schottland zu betreuen und für sie zu dolmetschen. das vor allem war auch der grund meines aufenthaltes im jeton.

    bereits am freitag nachmittag, als wir die schotten vom flughafen tegel abholten, erschienen dort zivile kräfte der egh. die aberdeener wurden befragt, mussten ihre pässe vorlegen, die mit listen abgeglichen wurden. auch meine personalien wurde (erstmalig) erfasst. mir wurde gesagt, dass der einsatz mit dem derby am sonntag zusammenhängen würde und ich wurde darauf hingewiesen, dass wir beobachtet würden und dass jeder verstoß gegen gesetzliche bestimmungen geahndet werden würde. mal abgesehen davon, dass es dieser belehrung in meinem fall nicht bedurft hätte, habe ich unsere gäste über die lage informiert. für alle, sowohl für unsere „hools“, unsere gäste, und für „normale fans“, hieß die parole: keinen stress, unter keinen umständen!!! und wenn am sonntag doch wider erwarten etwas passieren sollte, raushalten, versuchen, so schnell wie möglich von evtl. gefahrenherden wegzukommen!

    der samstag verging, das wetter war toll, das turnier ein voller erfolg, unsere gäste hatten, trotz bescheidener sportlicher ergebnisse und einiger „ausfälle“, einen heidenspaß. es gab keinerlei zwischenfälle.

    gegen 00.00 erreichte ich mit einem in berlin wohnenden englischen freund das jeton. wir verbrachten noch ca. eine halbe stunde vor besagtem etablissement, um auf die schotten/ schweden zu warten. ca. gegen 00.30 zahlten wir dann unseren eintritt, erhielten dafür die gelben armbänder, die zum zutritt der 3. etage und zum kostenlosen verzehr von getränken berechtigten.

    wir machten uns also auf den weg zur bar, begrüßten bekannte, sagten hier und da hallo, und bestellten uns an der bar die ersten drinks. irgendwann kamen unsere ausländischen gäste, ich dolmetschte, beantwortete fragen, stellte leute einander vor etc..

    gegen 01.30 dann der einsatz, der aus meiner sicht folgendermaßen ablief (bemerkung, ich hielt mich zu diesem zeitpunkt in der 2. etage im bereich vor de toiletten auf): mit dem ruf: „alles auf den boden, ihr votzen!“ stürmten vermummte einsatzkräfte die 2. etage. keiner wusste was los war, blankes entsetzen. wer die lage nicht erkannte und sich sofort hinschmiss, wurde sofort mit dem knüppel bearbeitet. es wurden keinerlei unterschiede gemacht zwischen männern und frauen, schmächtigen jugendlichen und kräftiger gebauten älteren semestern, kurz- und langhaarigen, tätowierten oder „unbefleckten“ bürgern, es war egal. alles lag auf dem boden – der teilweise übersät war mit scherben – in den lachen der verschütteten getränke. es gab auch nicht den geringsten versuch des widerstandes, nach maximal 30 sekunden lag alles und die ersten bekamen auch schon kabelbinder verpasst.

    so lag man dann ca. eine stunde. auf anfragen, was das alles zu bedeuten hätte, bekam man entweder keine auskunft oder antworten wie: „fresse halten, sonst kriegste richtig“, „werdet ihr schon früh genug erfahren“, „stell dich doch nicht dümmer, als du bist“ etc. anfragen zu dienstnummern oder verantwortlichen wurden, unter höhnischem grinsen, mit „110“ oder „polizeipräsident berlin“ beantwortet. leuten, die auf dem bauch lagen, die hände auf dem rücken gefesselt, wurden als „antwort“ auf ihre fragen mit dem gesicht auf den boden geschlagen. nach ca. einer stunde durften dann einige leute, darunter auch ich aufstehen, man konnte sich umsetzen. mein hinweis an die beamten, dass wir ausländische gäste hätten, die keinerlei deutsch sprechen bzw. verstehen würden, das ich deren dolmetscher wäre und sie gerne informieren bzw. für sie übersetzen würde, wurden erst ignoriert, dann abgelehnt. ebenfalls ignoriert wurde mein hinweis, dass ich journalist sei und und mich auch als solcher ausweisen könne. nachdem ich irgendwann die ansage „halt jetzt endlich das maul, sonst legen wir dich zusammen!“, gab ich auf. hin und wieder wurden leute von beamten zur toilette geführt, darunter auch eine, mir persönlich als union-fan (!) bekannte person, dessen eine gesichtshälfte eine einzige blutige masse war. überhaupt sah ich mehrere personen, die deutlich gezeichnet waren.

    nach ca. 3 stunden (alle zeiten sind geschätzt) durften dann die frauen gehen. etwa zur gleichen zeit erschien die presse und begann, fotos zu machen (soviel mal zur in der „bz“ aufgestellten behauptung von „ 5 ½ stunden schlacht mit der polizei“, schon zeitlich völlig absurd). gegen 6 uhr wurden alle leute, die noch gelbe armbänder hatten, einzeln nach unten geführt. mir wurden im eingangsbereich des jeton alle persönlichen gegenstände (brieftasche, papiere, handy, wohnungs- und kfz-schlüssel etc.) abgenommen, ich wurde fotografiert, irgendwann in eine gefangenentransporter gesteckt. dann ging es zur keibelstraße, dort musste man in einen anderen transporter umsteigen, der dann nach tempelhof fuhr. insgesamt dauerte die prozedur ca. 2 stunden. nochmalige anfragen zum grund der verhaftung wurden lapidar mit „gefahrenabwehr“ und „befehl des polizeipräsidenten“ beantwortet, nachfragen zur art der „gefahr“ und was ich damit zu tun hätte, wurden ignoriert.

    ca. gegen 08.00 (d.h. nach 2 stunden im gefangenentransporter, immer noch gefesselt!) waren wir dann in tempelhof. die leute wurden einzeln aus den knastwagen geholt, es gab die üblichen fragen zur person, man wurde (zum wiederholten mal) durchsucht, musste schnürsenkel und gürtel abgeben, kam dann, nach einem aufenthalt in einer einzelzelle, in eine große zelle, bei uns belegt mit ca. 15 leuten. in unserer zelle saß u.a. ein junger mann, offensichtlich nicht aus berlin, der im jeton mit freunden einen polterabend gefeiert hatte. da auch diese leute gelbe armbänder hatten, wurden sie wie wir bfcer kurzerhand einkassiert. die betreffenden person wusste nichts von einem ostberliner derby und hatte noch nie etwas von „bfc“ oder „union“ gehört!!!

    die einsatzkräfte in tempelhof verhielten sich korrekt. wir durften rauchen, austreten gehen, es gab getränke und irgendwann auch essen. allerdings erhitzte sich die zelle im laufe des tages auf geschätzte 40 grad, die luft war wie in einer sauna, heiß, feucht, stickig. nach einigen stunden verlangte ich dann einen verantwortlichen zu sprechen, der mir auskunft über den grund meiner verhaftung geben könnte. erst hieß es: „das erfahren sie von unserem vorgesetzten“, später dann. „das erklärt ihnen der haftrichter“. weder den einen noch den anderen bekam ich je zu gesicht. nachfragen, wie lange wir in gewahrsam bleiben würden, wurden mit „wissen wir nicht“ beantwortet, bzw. es gab ansagen, die von „2 stunden nach derbyende“ bis „ca. 21.00“ reichten. der tenor der beamten vor ort war unisono: „so was wie euch haben wir hier noch nie gesehen, kommt ihr aus dem krieg?!“ mehrere beamte meinten mir gegenüber: „lasst euch das auf keinen fall gefallen, erstattet anzeige!“ ca. gegen 20.00 wurde wir dann entlassen, ohne je einem richter oder beamten vorgeführt worden zu sein. man bekam keine namen, kein schriftstück, dass den knapp 19-stündigen aufenthalt im polizeigewahrsam bestätigt oder begründet hätte. man bekam auch seine persönlichen gegenstände ausgehändigt, in meinem fall war allerdings der kfz-schlüssel verschwunden (das war zudem der zweitschlüssel, was bedeutet, dass der heutige tag für mich arbeitstechnisch fast ad acta gelegt werden kann, außerdem werde ich neue schlüssel anfertigen lassen müssen, und es besteht die gefahr, dass mein kfz umgesetzt wird/ wurde).

    mein fazit: was ich gestern erlebt habe, hätte ich nie auch nur im entferntesten für möglich gehalten. dabei sind die schilderungen anderer betroffener noch deutlich dramatischer. so war zu hören, dass sich leute in die glasscherben legen mussten, und man ihnen die ärztliche behandlung verweigerte. einem bekannten mit tourette-syndrom (!) soll der gang zur toilette verwehrt worden sein, so dass er sich in die hosen machte. weiter wurde berichtet, dass eine schwangere frau (!!!) die treppe runtergeprügelt wurde, sie soll sich dabei den arm gebrochen haben, es gibt zig weitere augenzeugenberichte von leuten, die, obwohl schon gefesselt am boden liegend, massivst misshandelt wurden.

    der einsatz war unglaublich brutal. das, was die beamten da ablieferten, stelle ich mir unter „faschistischer soldateska“ vor. mich erinnerte das an szenen, wie ich sie aus fernsehberichten über den putsch in chile in erinnerung habe, oder aus den schilderungen in walter jankas autobiographie (seine erlebnisse mit der stasi in den frühen 50ern) bzw. berichten aus der nazizeit kenne. mein englischer freund war früher als soldat in nordirland (!) stationiert – sein kommentar: „so etwas habe ich noch nie gesehen, nicht mal annähernd!“

    innerhalb eines tages habe ich jegliches vertrauen in unseren „rechtstaat“ und seine organe verloren. und wenn ich heute die presse lese (bz, tagesspiegel, berliner zeitung) wird mir kotzübel und ich schäme mich bis aufs blut für diese „kollegen“. da wird gelogen, dass sich die balken biegen, werden leute, die völlig unschuldig opfer von extremster polizeiwillkür wurden, aufs übelste diffamiert und (bz) verhöhnt.

    mein aufruf an alle betroffenen: lasst euch das nicht gefallen! wehrt euch, nehmt euch anwälte, klagt!!! diese nummer dürfen wir knape und seinen „beamten“ auf keinen fall durchgehen lassen.

    mit dynamischen grüßen
    steve winkler

    http://www.nordostfussball.de/forum

    Ohne Worte….

    So Teufel und jetzt sag du mal was dazu. :baby: :baby:

  16. kann ich was dafür was die polizei macht ? denoch müssen die spieler in der lage sein vernünftig zu spielen. wenn du mit dieser aktion nicht einverstanden bist, beschwer dich bei denen nicht bei mir und , solange ich keinen neutralen bericht sehe, der mir zeigt das nicht von den fans die aggressionen ausgegangen sind, werde ich eh erst mal keiner seite glauben.

  17. Wer liest ist klar im Vorteil versuch es mal mit meinem Post vorher da wird beschrieben was los war und wenn ich dich 8-9 Stunden festhalte und nicht auf freien Fuß setze dann hättest du auch kein Bock drauf.

    Übrigens zeigt mir das mal wieder meine Einstellung den Unionfans gegenüber. Es geht hier um ein Gesamtproblem und nicht um den FCU oder den FCE oder was weis ich wen, es geht um POLIZEIWILKÜR!!!

  18. Übrigens zeigt mir das mal wieder meine Einstellung den Unionfans gegenüber. Es geht hier um ein Gesamtproblem und nicht um den FCU oder den FCE oder was weis ich wen, es geht um POLIZEIWILKÜR!!!

    und jetzt noch mal, ich bin kein Polizist, ich habe sie auch nicht gerufen, ich kann also nichts dafür. Ich hatte auch noch nie probleme mit ihnen .
    Und die Spieler vom BFC haben, wenn sie sich ernsthaft auf so ein Spiel vorbereiten, nichts mehr in einer Disco zu suchen. Und es waren ja auch nur einer, da müssen die anderen Spieler immer noch in der Lage sein ein Spiel zu gewinnen oder zumindest ordentlich mitzuspielen. Denn das wären sie ihren Fans, die sich auf dieses Derby gefreut haben, schuldig gewesen. Du kannst nicht den Unionfans schuld geben, wenn die Polizei irgendeinen Einsatz startet, der vielleicht nicht nötig war. Wenn es den Unionfans passiert wäre dann würdest du jetzt auch nicht so ein Theater machen. Warum sollte ich mich jetzt groß darüber aufregen, wo ich eh nichts daran ändern kann. Und wenn du meinst das wir nur deswegen das Spiel gewonnen haben, ist mir das eigentlich relativ egal.

    Und es hat auch nichts mit lesen zu tun, wenn ich einen „neutralen“ Bericht erwarte und das diese Person nicht neutral war steht doch schon fest, denn er war jawohl, wenn auch als Opfer, dran beteiligt. Also überleg dir mal was du schreibst, wenn du unbedingt deine Aggressionen los werden möchtest. Denn ich habe weder mit normalen BFC Fans probleme noch habe ich mit Babelsbergern oder Hertha anhängern Problemen. Denn blos weil man einen Bestimmten Fußballclub als Fan angehört, sagt das noch lange nichts über den Menschen.

    Und wenn du provosieren möchtest, bist du bei mir eh an der falschen Stelle.

    Sag mir doch mal, wie du einen Sieg und somit drei Punkte bewertest, wenn dein Team gegen Union gewinnt und es den Unionfans vorher zu ergangen wäre ?

  19. Also erstens lieber Unioner hat dich hier keiner angegriffen wenn du das so siehst ist es dein Problem. :ausrufe:

    Zweitens gebe ich keinem Unionfan irgend eine Schuld mußte mir mal beweisen wo ic hdas gesagt habe. Also Falschaussage von deiner Seite :ausrufe:

    Drittens kannst duu es nicht neutral betrachten weil du immer mit Union anfängst wie gesagt hier geht es nicht um Uniuon oder den BFC hier geht es um ein Allgemeinproblem durch Übergriffe der Polizei, wenn du das nicht rafst dann tuts mir ein bsichen leid weil dich hier keiner angreifen will. X(

    Sag mir doch mal, wie du einen Sieg und somit drei Punkte bewertest, wenn dein Team gegen Union gewinnt und es den Unionfans vorher zu ergangen wäre ?

    Wäre ich so fair und mich mit dem Hintergrund zu beschätigen egal wie doll man sich lieb hat. :baby:

  20. ich frage mich was du von mir willst, soll ich die polizei jetzt boykottieren ??? soll ich mich vor deren türen stellen, damit sie nicht rauskommen ??????? Und du gehst doch immer davon aus das das Spiel nicht so ausgegangen wäre, wie es ist, wenn dieser einsatz nicht gewesen wäre, also beziehst du das Problem doch automatisch auf die Spiele. Ich kann gegen dieses Staatsorgan nichts machen, ausser den problemen aus dem weg gehen und das sollten ddie anderen fans dann auch einfach machen. Und mehr kann ich nicht machen, denn auch du weißt sicher, das wir dieses Staatsorgan brauchen und es nicht abschaffen können.
    Also brauche ich mich mit diesen Problem nicht weiter auseinander setzen, weil ich es nicht ändern kann. Aber das willst du nicht verstehen. Ich kann mich dir jetz anschliessen und über die Einsätze meckern, dass wäre aber nicht ehrlich von mir.

  21. So,nach 2 Tagen hab ich die ganze Scheisse einigermaßen verdaut und kann nun auch mal meinen Senf dazugeben.
    Zum Spiel ist nichts zu sagen,die Mannschaft wollte spielen,hat kläglich versagt und der Trainer wuirde beurlaubt was ich persönlich sehr begrüße nach der Vorstellung.
    Vor und nach dem Spiel war alles ruhig was nach dem nächtlichen Einsatz der lieben Gesetzeshüter verwunderlich,jedoch bei der Polizeipräsänz wiederum nicht war.
    Ich hab echt noch nie so viel Förster auf einen Haufen gesehn,zumindest außerhalb des Stadions. Im Stadion muss man sagen haben sie sich nicht so provozierend aufgebaut wie z.B. beim letzten Heimspiel.
    Fazit: Nach 3 Minuten Spiel wollten wir das Stadion verlassen und die Mannschaft wollte in die Kabine.Die Mannschaft wollte daß wir bleiben und wollte spielen,nach einer halben Stunde Verspätung erfolgte der Anpfiff und die Mannschaft blamierte uns dermaßen daß es für mich keine weiteren Ausreden gibt!
    wrwG BFCmatze
  22. Original von Teufel100
    ich frage mich was du von mir willst, soll ich die polizei jetzt boykottieren ??? soll ich mich vor deren türen stellen, damit sie nicht rauskommen ??????? Und du gehst doch immer davon aus das das Spiel nicht so ausgegangen wäre, wie es ist, wenn dieser einsatz nicht gewesen wäre, also beziehst du das Problem doch automatisch auf die Spiele. Ich kann gegen dieses Staatsorgan nichts machen, ausser den problemen aus dem weg gehen und das sollten ddie anderen fans dann auch einfach machen. Und mehr kann ich nicht machen, denn auch du weißt sicher, das wir dieses Staatsorgan brauchen und es nicht abschaffen können.
    Also brauche ich mich mit diesen Problem nicht weiter auseinander setzen, weil ich es nicht ändern kann. Aber das willst du nicht verstehen. Ich kann mich dir jetz anschliessen und über die Einsätze meckern, dass wäre aber nicht ehrlich von mir.

    Eben du verstehst es eben nicht solche Fans wie du helfen dem Fußball nicht weiter sorry ist meine Meinung das bestätigst du immer mehr mit deinen Aussagen.

    Du änderst eben nichts bezahlst deine 7-8 Euro guckst dein Spiel freust dich wenn deine Truppe gewinnt schön für dich mach weiter so stört dich auchkeiner dran, aber akzeptiere bitte das es Leute gibt die ein bischen mehr tun als nur Fußi gucken und Schaal kaufen. 8)

    Aber warum dikutiere ich mit dir das interessiert dich eh nicht.

    @bfcmatze

    hab gehört das Fetränke Ränke bei euch im Gespräch ist.
    Ich sag nur Finger weg von dem.

  23. Eben du verstehst es eben nicht solche Fans wie du helfen dem Fußball nicht weiter sorry ist meine Meinung das bestätigst du immer mehr mit deinen Aussagen.

    ja ich bin fußball fan und helfe den fußball weiter, weil ich zeige das es auch friedlich geht, wie viele andere fußball fans auch. Soll ich mich jetz absichtlich mit der Polizei anlegen ? Bestimmt nicht, und wenn DU probleme mit ihnen hast, dann beschwere dich doch bei ihnen. Weißt du, solange es Fans gibt die sich von der Polizei provozieren lassen, solange wird es die Polizei auch machen. Also überleg dir mal deine Aussagen ein wenig, du bist nämlich so ein Fan der sich von der Polizei provozieren lässt und deswegen ist es für dich so ein großes Problem. Es bestreitet doch niemand das die Polizei provoziert, da wäre ich einer der letzten der das sagt, aber ich muss mich nicht provozieren lassen und dann kann es auch keine Probleme mehr geben, denn solange keiner anfängt, kann die Polizei nichts machen. Und ohne Grund stürmen sie auch keine Disco, und wenn es doch so war, so müssen sich die betroffenen zusammenschliesen und eine Sammelklage einreichen und dann es gibt doch dann sicher beweiße dafür. Denn wenn es so ist, muss man sich dagegen währen und nicht einfach nur rummeckern.
    Fußball kann echt so friedlich sein, wenn man sich nicht provozieren lässt, dadurch ändert sich mehr, als wenn man sich gegenseitig immer wieder vorlagen gibt.

  24. Du unterstellst und das werfe ich dir vor schön das du mich schon so lange kennst überlege du dir mit welchen Argumenten du hier diskutierst.

  25. Ich unterstelle und du kannst mich vom Gegenteil überzeugen, genauso wie du unterstellst, denn du warst bei dem Polizeieinsatz nicht dabei und weißt doch gar nicht ob es Polizeiwillkür war, oder ob da einfach nur ein paar leute zur falschen zeit am falschen ort waren.
    So und nun mal was anderes, wenn du meinst das es nur die Polizei ist, die Ausschreitungen provoziert, dann müssen wir die fanfeindschafften überwinden, gemeinsam (und besonderst friedlich) zum Polizeischeff von Berlin maschieren und dort eine friedliche Kundgebung machen, denn soetwas ist für mich etwas ändern, und nicht sich immer wieder mit jemanden gewaltsam anlegen. Oder wie möchtest du es ändern ???

    Eben du verstehst es eben nicht solche Fans wie du helfen dem Fußball nicht weiter sorry ist meine Meinung das bestätigst du immer mehr mit deinen Aussagen.

    Das ist für mich übrigens auch eine Unterstellung, also beschwer dich nicht darüber wenn du es selbst nicht besser machst.

  26. Wie oft bist du bei einer solcher Fandemo dabei gewesen?

    Wir haben sowas öffter schon veranstaltet kann ich zumindest von mir sagen sicher kann man sowas machne das lohnt sich meistens nur in der Masse und mit Medieninteresse.

    Du unterstellst das ich was mit den Bullen anfange das ist eben falsch bin doch kein Befi. 8)

    Also ball flach halten und nach denken. :shakko:

  27. Ja halt du dann ebenso den Ballflach und denke nach. Eine Unterstellung ist nichts anderes wie die Meinung die ich zur Zeit über jemanden habe. Diese ist bei mir lange nicht Endgültig und ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Aber ich habe genauso das Recht meine Meinung über dich zum guten zu geben, wie du dir schon seid einigen Post erlaubst, deine Meinung über mich zum besten zu geben, mit der ich genauso wenig einverstanden bin.

    Wir haben sowas öffter schon veranstaltet kann ich zumindest von mir sagen sicher kann man sowas machne das lohnt sich meistens nur in der Masse und mit Medieninteresse.

    Wenn BFCler Unioner und Babelsberger gemeinsam demonstrieren dann interessiert es die Presse, schon um zu sehen ob alles friedlich bleibt.

  28. Ich unterstelle dir gar nix. Nochmals.

    Ich habe dir eine Frage gestellt die du nicht beantwortet hast.

    Und glaube mir wie du das hälts ist mir eigentlich Wurscht, hat keine gesagt das du von deiner Meinung abkommen mußt. 😉

    Zu dem letzten Satzt sag ick mal nischt. 😀
    Wenn das passiert werden wir nicht mehr leben. 😉

  29. Eben du verstehst es eben nicht solche Fans wie du helfen dem Fußball nicht weiter sorry ist meine Meinung das bestätigst du immer mehr mit deinen Aussagen.

    Eben du verstehst es eben nicht………

    das ist keine frage, das ist eine Unterstellung (eine meinung) denn du weißt doch gar nicht ob ich es verstehe nur weil ich eine ander sicht auf diese sache habe.

  30. Original von Teufel100
    [QUOTE]Eben du verstehst es eben nicht solche Fans wie du helfen dem Fußball nicht weiter sorry ist meine Meinung das bestätigst du immer mehr mit deinen Aussagen.

    Eben du verstehst es eben nicht………

    das ist keine frage, das ist eine Unterstellung (eine meinung) denn du weißt doch gar nicht ob ich es verstehe nur weil ich eine ander sicht auf diese sache habe.

    Ok alles klar ich bin der jenige der nicht versteht kann auch damit leben, warum soll ich das auch mit dir ausdiskutieren da du nicht und ja das unterstelle ich dir man wird es mit dir hier nicht klären.

    Aber was solls ich unterstelle eben was passiert ist, ich zieh mir das alles aus den Fingern weil irgend ein Unioner der Meinung ist das es so ist.

    Und jetzt langsam zurück zum Thema…igno!!!

  31. ich habe nie gesagt das du das alles erfunden hat, aber man kann auch alles falsch verstehen, wenn man das denn unbedingt will. doch darf und soll jeder mensch sich seine eigene meinung bilden und meine weicht halt von deiner ab. Du weißt weder, was ich bis jetzt für Aktionen mitgemacht habe noch weißt du, wie ich mich bestimmten sachen gegenüber verhalte, behauptest aber, ich helfe den Fußball nicht. Soll ich jetzt auch beleidigt sein ? Ich versuche es hier mit dir auszudiskutieren, aber du würgst sie doch ab, indem du dich persönlich angegriffen fühlst.

  32. Bild dir deine Meinung!!!

    Übrigens weis ich wirklich nicht was du bisher so getrieben hast weil du diese besch*** Frage eben nicht beantwortest als geh mir nicht auf den****.

    Und glaub mir von einem Unioner beliedigt zu sein. =)

  33. ich habe niemanden beleidigt und habe es auch nicht vor, allerdings ist das für mich keine diskusion mehr sondern du lebst hier eindeutig wieder die fanfeindschaft aus, die du von mir verlangt hast raus zu halten, darauf habe ich keine lust und bitte hiermit um die löschung von meinen account, es gibt noch andere boards wo man auch mit babelsbergern anständig diskutieren kann.

  34. Es hat dich nimand angegriffen du antwortest blos eben nicht ich weis gar nicht was du willst und wenn du dich abmelden willst ist das deine Entscheidung.

    Ich habe nix gegen Union eher was gegen Schalke. 8)

  35. Original von Coach 1977
    @bfcmatze
    hab gehört das Fetränke Ränke bei euch im Gespräch ist.
    Ich sag nur Finger weg von dem.

    ?(Wer soll`n ditt sein? ?(
    8)wrwG BFCmatze 8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.