ACER Extensa E 264 – Qualität?

Sehr geehrte Boardmembers,

vor ca. 1 Monat kaufte ich bei einem ortsansässigen EDV-Spezialisten einen ACER Extensa E 264 zum Preis von € 420,– (ohne Software, nur der blanke Rechner). Kurz darauf las ich im Internet, dass der ACER Extensa E 264 für € 225,– angeboten wird.

Deshalb erkundigte ich mich beim Verkäufer, der mir sagte, den Extensa E 264 gebe es in verschiedenen Ausführungen, die Preise lägen, je nach Ausführung, zwischen € 200,– und € 700,–.

Entspricht das den Tatsachen?
Und ist der Acer Extensa E 264 ein Billigprodukt, der es für den niedrigen Preis (angenommen mal € 225,–) schon tut, oder ist das,
wie der Verkäufer sagt, ein hochwertiger Rechner?

Mittlerweile flackert der Bildschirm teilweise, das war bei meinem alten MBO-Rechner nicht der Fall. Kann das am PC liegen?

Zu den Einzelheiten:

OS: Free Dos
CPU: Intel Pentium E 5200
OPTICAL: DVD-Super Multi Drive with labelFlash (DVD Brenner)
VIDEO: nVidia GeForce 7050 integrated
LAN: Integrated LAN 10/100/1000
HDD: 160 GB HDD
BIOS R22-B4L

Für diesen Rechner bezahlte ich, wie gesagt € 420,– ohne Windows.
Windows XP musste ich extra kaufen.

Das Angebot für € 225,– aus dem Internet hat dieselben Eckdaten, nur welcher Prozessor und welche Grafikkarte eingebaut sind, ist nicht angegeben. Dafür versteht sich das Angebot EINSCHLIESSLICH neuestem Windows.

Hauptfrage: Ist der Preis, den ich für meinen Extensa E 264 bezahlt habe, in Ordnung, oder wurde ich da über den Tisch gezogen?

Das Prädikat “Made in China” wirkt auf mich im Übrigen nicht gerade vertrauenerweckend. Oder muss ich mich da eines Besseren belehren lassen?

Für jede hilfreiche Antwort bin ich dankbar.

Grüße, Braddley

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *