Abnehmen und Fasten mit Kombucha

Also jetzt habe ich doch wieder Gusto auf dieses Getränk bekommen und wenn es auch noch beim Abnehmen helfen soll…..
Eben habe ich die Bestellung für den Pilz abgeschickt. Ich finde, das Getränk ist gar nicht so schlecht, also mir hat es vor Jahren schon mal geschmeckt und vor allem – man kann ja sehr viel mit frischen Säften und Obst variieren.
:Merlin:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Abnehmen und Fasten mit Kombucha

Abnehmen und Fasten mit Kombucha

Kombucha läßt die Pfunde purzeln!

Schlank und fit mit Kombucha!

Auf natürliche Weise zum Wohlfühlgewicht!

Entschlacken und Entgiften Sie den Körper!

Verbessern Sie Ihren Stoffwechsel!

Steigern Sie Ihre Abwehrkräfte!

Erhöhen Sie Ihre Leistungsfähigkeit!

Abnehmen

Kombucha, das prickelnde Gesundheitsgetränk, hat schon vielen Übergewichtigen dazu verholfen, ihre Fettpölsterchen auf Dauer loszuwerden, und das bei optimaler körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit. Dabei ist Kombucha keineswegs ein Appetitzügler. Das Heilgetränk dämpft weder den Hunger noch ist es ein vollwertiger Nahrungsmittelersatz.

Daß die Pfunde dennoch purzeln, hat damit zu tun, daß Kombucha die Verdauung normalisieren und den gestörten Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Indem er die Mikroorganismen in der Darmflora dabei unterstützt, die Nährstoffe besser aufzuschlüsseln, hilft Kombucha dem Organismus, die Kalorien besser umzusetzen und sich gründlich von schlecht verdaulichen oder giftigen Stoffen zu befreien.

Von diesen regulierenden Effekten profitieren die Dicken – aber auch die Dünnen unter uns. Wer unter Appetitlosigkeit leidet, bekommt wieder Lust aufs Essen, wer ein paar Kilo zu viel auf die Waage bringt, steuert allmählich wieder sein persönliches Wohlfühlgewicht an, denn der Körper versucht überdies, auch die bereits im Gewebe eingelagerten Schlacken loszuwerden.

Das Kombucha-Getränk wirkt also Stoffwechselregulierend, -verbessernd und entschlackend. Es hilft Ihnen auf natürliche Weise zu Ihrem Idealgewicht zu finden!

Amerikanische Untersuchungen haben gezeigt, daß der regelmäßige Genuß des Kombuchagetränks deutlich die Cholesterinwerte (Blutfettwerte) senkt.

10 Tipps fürs richtige Abnehmen:

Lassen Sie den Kombucha-Ansatz mindesten zehn Tage gären, damit der Gehalt an Zucker sinkt und der Säuregehalt kräftig genug ist, um die Fettpölsterchen weg zu schmelzen.
Trinken Sie dreimal täglich auf nüchternen Magen sowie vor dem Essen ein Glas Kombucha.
Haben Sie Appetit auf mehr Kombucha, so können Sie auch mehr trinken, es gibt kein zu viel.
Sobald sich das Gewicht normalisiert hat, können Sie das weniger saure, jüngere Kombucha-Getränk zu Ihrem Hausgetränk machen.
Reiben Sie morgens den Körper mit Kombucha-Essig ein.
Nehmen Sie einmal wöchentlich ein Vollbad, dem Sie einen Liter Kombucha zugeben.
Essen Sie ausgewogen und abwechslungsreich, aber immer in Maßen. Stellen Sie die Mahlzeiten stets neu zusammen, damit der Körper alle notwendigen Nährstoffe sowie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bekommt. Bei einer gesunden Mischkost können sich auch weniger Schadstoffe von einer Sorte ansammeln.
Die Nahrung sollte so Naturbelassen wie möglich sein, das entlastet die Verdauungsorgane. Greifen Sie zu Lebensmitteln, die ohne chemische Zusätze hergestellt werden.
Bevorzugen Sie Obst und Gemüse aus kontrolliert biologischem Anbau sowie Fleisch (wenn’s denn sein muß) von Tieren, die ohne Masthilfen, ohne die überflüssige Gabe von Antibiotika oder Hormonen aufgewachsen sind.
Versuchen Sie nicht, zu schnell und zu viel abzunehmen. Die verminderte Nährstoffzufuhr könnte sonst das Immunsystem schwächen, Sie könnten krank werden.
Finden Sie selbst heraus, welche Nahrung ihnen besonders gut bekommt und lernen Sie, auf Ihren Körper zu hören.

Kombucha hilft beim Abnehmen! Das Gärgetränk bringt den trägen Stoffwechsel in Gang und sorgt für eine regelmäßige und gute Verdauung. Abfallstoffe und Stoffwechselendprodukte, Schlacken und Umweltgifte werden besser entfernt und der Körper entschlackt. Gleichzeitig regeneriert das Getränk die Darmflora, den Verdauungstrakt, alle Organe und somit den ganzen Organismus. Man nimmt ab und trotzdem bleibt die Haut glatt, da nur das überschüssige Fett verbrannt wird. Cellulitis wird vermieden.

Fettabbau ist mit Kombucha allein sicher nicht zu bewältigen. Allerdings kann Kombucha auf Grund der appetitregulierenden Wirkung durchaus als unterstützende Maßnahme eingesetzt werden. Kombucha weckt die Lebensgeister und kurbelt kräftig den Stoffwechsel und die Verdauung an, es verjüngt und regeneriert den ganzen Körper!

Eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse sollte selbstverständlich sein! Das Kombucha-Getränk unterstützt das Abnehmen, Diäten und auch Fastenkuren! Bei massiven Gewichtsproblemen sollten Sie natürlich immer Ihren Arzt zu Rate ziehen und nicht einfach eine Radikal-Diät beginnen. Denn es kann immer auch eine Grunderkrankung als Ursache vorliegen…

Trinken Sie viel Flüssigkeit während des Abnehmens, Ihrer Diät oder Ihrer Fastenkur! Mineralwasser und Fruchtsäfte bieten sich natürlich ebenso an wie das Kombucha-Getränk, da man nicht zu viel davon trinken kann. Es ist ein Naturheilmittel ebenso wie ein Erfrischungsgetränk! Selber trinke ich im Hochsommer, wenn es richtig heiß ist oder auch nach der Sauna ohne Weiteres zwei oder drei Liter…, und mir geht’s bombig gut!
Rezepte finden Sie hier.
Das Kombuchagetränk ist auch ein Energiespender, der Sie fit macht: Sie werden aktiver, treiben mehr Sport und verbrennen dadurch natürlich auch mehr Kalorien! Wenn Sie mehr Lebenskraft haben, werden Sie jeden neuen Tag mit viel mehr Energie und Elan beginnen und aktiver ausfüllen!

Fasten

Was ist eigentlich Fasten? Fasten ist freiwilliger und zeitlich begrenzter Verzicht auf feste Nahrung. Doch Fasten ist auch ein ganzheitliches Geschehen, das auf drei Ebenen wirkt: auf der körperlichen, auf der geistigen und auf der seelischen Ebene.
Wir unterscheiden zwischen Heilfasten, Fasten für Gesunde und Spirituellem Fasten.

Heilfasten

Im Fasten verwendet der Organismus die sonst für die Verdauung tätigen Energien sofort zur Abheilung der jeweils erkrankten Bezirke unter “sachverständiger” Leitung des “Inneren Arztes”, den der alte Paracelsus den “Archaeus”, den Urarzt, nannte. Man kann auch sagen “die Selbstheilungskräfte” werden aktiviert. Heilfasten dient konkret der Heilung einer Krankheit. Oder als vorbeugende Maßnahme bei bestehendem Risiko einer Erkrankung. Heilfasten wird in der Regel unter direkter ärztlicher Aufsicht durchgeführt, meist in speziellen Fastenkliniken. Im Gegensatz zum Fasten für Gesunde.
Die Dauer beträgt 14 – 21 Tage. Oder sogar noch länger.
Schon vor langer Zeit wurde die heilende Wirkung des Fastens erkannt. Auch im Tierreich ist es ganz natürlich, daß Tiere während einer Krankheit keine Nahrung zu sich nehmen. Und die meisten von uns haben die Appetitlosigkeit im Zuge einer Grippe selbst erlebt. Der Körper sammelt seine Kräfte zur Abwehr, holt sich zu seiner Heilung notwendigen Energien aus den körpereigenen Vorräten und nicht aus der zugeführten Nahrung. Dadurch spart er Kraft, denn ca. 30 Prozent der mit der Nahrung aufgenommenen Energie werden für die Stoffwechselarbeit benötigt. Entlastet man nun den Körper von dieser Stoffwechselarbeit, kann er sich mit seiner vollen Kraft dem Heilungsprozeß zuwenden.
Bereits in den griechischen Philosophieschulen wurde von Hippokrates Fasten eingesetzt. Auch im alten Rom und in Arabien wurde Fasten als “Medizin” angewandt. Im Mittelalter verschrieben Avicenna (ein damals sehr berühmter Arzt) und Paracelsus Fastenkuren.
Den Begriff “Heilfasten” prägte Dr. Otto Buchinger in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er konnte die positive Wirkung des Fastens am eigenen Leib erleben – nach zwei Fastenkuren verschwand sein chronisches Gelenkrheuma. Daraufhin entwickelte er eine eigene Fastenmethode und eröffnete mehrere Fastenkliniken. Heilfasten ist ein anerkanntes Naturheilverfahren und läßt sich sehr gut mit dem Genuß des Kombuchagetränkes ergänzen und kombinieren und somit bereichern. Mit ihm führen Sie dem Körper die dringend benötigten Enzyme und organischen Säuren zu, die er während des Fastens benötigt. Sie verstärken den Entschlackungs- und Reinigungsprozeß. In vielen Wellness-Hotels und Naturheilkliniken wird Kombucha schon lange mit großem Erfolg als Gesundheits- und Fitnessgetränk – statt oder neben Orangensaft – eingesetzt und die Nachfrage steigt ständig weiter.

Fasten für Gesunde

Im Vordergrund steht hier der Aspekt des Abnehmens und der bewußten und gesunden Ernährung. Im Unterschied zum Heilfasten ist eine ständige ärztliche Betreuung eher die Ausnahme. Deshalb sollten, wie der Name schon sagt, nur gesunde Personen daran teilnehmen. Im Zweifelsfalle sollten Sie immer ein Gespräch mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker suchen, und zwar vor Beginn der Fastenkur! Die Dauer einer normalen Fastenkur beträgt zwischen sieben und 14 Tagen. Der Begriff “Fasten für Gesunde” wurde von Dr. Hellmut Lützner geprägt. Mit seinem Bestseller “Wie neugeboren durch Fasten” bereitete er dem Fasten den Weg aus den Kliniken heraus ins breite Publikum.

Spirituelles Fasten

Schon Mahatma Gandhi sagte: “Die Fastenzeiten sind Teil meines Wesens. Ich kann auf sie ebenso wenig verzichten wie auf meine Augen. Was die Augen für die äußere Welt sind, das ist das Fasten für die Innere”.

Bei jeder Art des Fastens wächst die Sensibilität für tiefergehende Gedanken. Beim spirituellen Fasten erhält dieser Aspekt besondere Aufmerksamkeit. Meditation, Stille und Schweigen sind oft wirksame Begleiter in der Zeit der Einkehr. Das Gebet erhält eine große Tiefe.
Die Dauer beträgt hier zwischen sieben und 14 Tagen. Besonders geeignet ist spirituelles Fasten als Vorbereitung auf einen neuen Lebensabschnitt und bei wichtigen Fragen und Entscheidungen, wie: Berufswahl, Ehe, Lebensgemeinschaft, nach dem Verlust eines geliebten Menschen, Ruhestand und bei grundlegenden Fragen zum eigenen Leben oder dem Leben an sich.
Dr. Otto Buchinger, der Fastenpionier, stellt in seinem Buch “Das heilende Fasten” folgendes fest: “Recht interessant und noch wenig erforscht ist die Psychologie des Fastens. Die Beobachtung von über 2500 Fastenkuren gibt uns das Recht zur Schilderung:
Eine Art Lösung und Lockerung verkrampften seelischen Gefüges ist erkennbar, eine Klärung der Lage und eine höhere Feinfühligkeit. Das analytische Denken ist anfangs erschwert, die Intuition vertieft und erleichtert.
Zu Anfang des Fastens erleben wir einen kurzen, aber deutlichen Pendelschlag der Gemütslage nach der depressiven Seite. Dann einen deutlichen Ausschlag nach dem Gegenteil, der manischen Seite: wir finden erleichterte Gedankenabläufe, erhöhte seelische Produktivität. Neben der stärkeren Sensibilisierung (Instinktverfeinerung) erfahren wir auch gelegentlich glatte Lösungen neurotischer Verkrustungen; der wahre Kern kommt heraus, es ist ein Zu-Sich-Selber-Kommen. Der innere Ruhepunkt, das Zentrum, die innere Heimat wird entdeckt. Spirituelles Fasten – horchen Sie mal rein in sich – es lohnt sich!

Die Methode

Entlastungstag(e): Das Fasten beginnt mit einem oder mehreren Entlastungstagen. Dabei wird die Ernährung schon auf leichtere Kost umgestellt und bereits auf Genussmittel wie Kaffee, Nikotin und Alkohol verzichtet. Trinken Sie von dem Kombuchagetränk so viel Sie möchten, eventuell verdünnt mit Mineralwasser.
Darmreinigung: Am ersten Fastentag wird dann eine gründliche Darmreinigung durchgeführt. Dazu wird meist eine Glaubersalzlösung getrunken oder ein mehrmaliger Einlauf durchgeführt. Der Einlauf sollte im Verlauf der folgenden Fastenzeit regelmäßig wiederholt werden.

Das Fasten

Wichtig bei jedem Fasten ist das ausreichende Trinken, Sie sollten mindestens zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen, besser mehr. Es gibt die verschiedensten Tees, das Kombuchagetränk ist hier eine wertvolle und nicht zu unterschätzende Ergänzung! Viel Wasser und einmal am Tag einen Obst- oder Gemüsesaft. Des Weiteren meist mittags eine Gemüsebrühe, natürlich ohne Gemüse und Salz. Damit wird einem Mineralstoffmangel vorgebeugt. Erlaubt ist auch, vor allem bei Kreislaufschwäche, ein Teelöffel Honig in den Tee.
Besondere Aufmerksamkeit wird dem Fastenbrechen geschenkt. Das ist der heikelste Punkt beim Fasten: wieder ins Essen einsteigen. Die darauf folgenden Aufbautage bedürfen eines speziellen Speiseplans mit leichter Kost und besonderer Disziplin. Dafür ist es in dieser Zeit relativ leicht möglich, neue, gesündere Essensgewohnheiten anzunehmen.

Wirkung auf den Körper

Sie werden Ihren Körper nach dem Fasten nicht wieder erkennen! Nicht nur beim Blick in den Spiegel, sondern auch durch ein neues Körpergefühl: wie neugeboren! Auch bietet das Fasten eine gute Gelegenheit, fest eingefahrene Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und umzustellen. Fasten kann bei vielen Krankheiten Linderung oder Heilung bringen. Genauso ist in anderen Fällen vom Fasten abzuraten. Im Zweifelsfall bitte immer Ihren Arzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen! Keinesfalls sollten Sie während der Fastenzeit körperlich oder geistig hart arbeiten! Besser ist eine Zeit der Ruhe und Muße, der inneren Einkehr und der Meditation!
Die meisten Fastenmethoden beginnen mit einer Reinigung des Darmes. Durch Einname von Salzlösungen, Sauerkrautsaft oder durch Einläufe werden alle Verdauungsreste ausgeschwemmt. Hier hilft Kombucha beim natürlichen Aufbau einer gesunden Magen- und Darmflora, die für die weitere Regeneration des Organismus Voraussetzung ist.
Innerhalb der ersten drei Tage stellt sich der Körper dann auf “innere Ernährung” um. In diesen drei Tagen kann (nicht muß) es auch zu unangenehmen Begleiterscheinungen kommen: Kopfschmerzen, niederer Blutdruck, Hautreaktionen, Schlafstörungen, negative Stimmung. Das Hungergefühl verschwindet ebenfalls in dieser Zeit. Kaum zu glauben! Nach dieser Umstellungsphase lebt der Körper von seinen Reserven, vor allem vom Fettpolster. In vielen Büchern wird beschrieben, daß so genannte “Schlacke” abgebaut wird. Damit sind angesammelte Giftstoffe gemeint, Stoffwechselendprodukte, die sich im menschlichen Organismus abgelagert haben und nun ausgeschieden werden.
Nach der Umstellungszeit steigt dann auch das Wohlbefinden wieder. Die Beschwerden lassen nach und verschwinden, weichen einem positiven Körpergefühl. Bei Fastenzeiten unter einer Woche ist es deshalb möglich, daß dieses besondere Wohlbefinden nicht genossen werden kann.

Wirkung auf die Seele

Fasten – ein Weg wieder zu sich zu finden, sich neu zu orientieren, sich von Unnötigem zu befreien. Jeder von uns ist vielen Einflüssen ausgesetzt. Ob im Beruf oder privat, ob durch sich selbst oder durch unsere Umwelt, ständig ist etwas los. Ständig sind wir Reizen ausgesetzt, ständig werden wir mit Informationen überflutet. Fasten bedeutet STOPP zu sagen, freiwillig zu verzichten um Ruhe einkehren zu lassen. Auf je mehr wir verzichten, desto ruhiger wird es. Der Weg zu uns selbst wird langsam wieder frei, wir öffnen uns nach innen. Dabei können sich viele Verhärtungen und Knoten lösen, erstaunlich klare Gedanken kommen und neue Möglichkeiten sichtbar werden. Ideal um sich zu besinnen, auf den eigentlichen Sinn zu hören.
Das besondere am Fasten ist, daß durch den seelischen und körperlichen Verzicht der gesamte Mensch diese tiefen Erfahrungen macht, das diese Erfahrungen richtig spürbar werden.

Verzichten fällt nicht immer leicht – aber es lohnt sich!

Kombucha hilft Ihnen und unterstützt Sie sowohl beim Abnehmen wie auch beim Fasten!
“Eure Heilmittel sollen Nahrungsmittel und eure Nahrungsmittel sollen Heilmittel sein” (Hippokrates).

http://www.kombucha-information.de/abnehmen/abnehmen.htm

Posted on Categories FragenTags kombucha abnehmen kombucha fasten abnehmen mit kombucha entschlacken mit kombucha kalorien kombucha kombucha krank kombucha beim fasten kombucha morgens vor dem essen kombucha vor oder nach dem essen fasten kombucha

15 thoughts on “Abnehmen und Fasten mit Kombucha”

  1. diesen Beitrag habe ich nur deswegen eingestellt,
    weil ich selbst lange Kombucha-Tee selbst gemacht habe.
    Allerdings damals nicht zum Abnehmen.
    man kann ihn sehr, sehr vielfältig einsetzen.
    Habe selbst auch Bücher darüber.

    Und ich weiß, daß Personen damit super abgenommen haben-
    nur hab ich das zeug nicht so runtergekriegt
    Vielleicht hilft es euch weiter…
    und das nicht nur zum Abnehmen
    (damals habe ich den Pilz für meinen Vater gezüchtet und Tee damit gemacht,
    als er die Diagnose Bronchial- bzw Lungenkrebs bekam-
    und zum Glück (ob durch Kombucha oder auch nicht,) lebt!!!!)

  2. Kenne ich, kann den Geschmack aber auch nicht ab…
    Meine Mutter nimmt es regelmässig und schwört darauf. Sie hat Arthrose, Osteoporose und ist Lungenemphysematikerin- also auch nicht “gesund”.

  3. Frage hat jemand von Euch das schon über einenlängeren Zeitraum genommen?
    hat es in Verbindung mit Medikamenten Nebenwirkungen gezeigt etc.?
    Wo bekomme ich es?
    Liebe Grüße Doerte

  4. Allein bei dem Gedanken an Kom… wird mir schlecht :kranke_15: ich habe das auch schon versucht leider konnte ich den Geschmack nicht ertragen.Aber es soll echt super wirken.

  5. Kombucha soll beim abnehmen helfen? Ich trinke das Zeug ganz gerne, habe es auch mal eine Zeitlang selber hergestellt, aber ich habe da nix sonderlich bemerkt was mir beim abnehmen geholfen hätte. Wirklich nicht.

    Ich meine das wird ja auch mit einer nicht unerheblichen Menge Zucker hergestellt. Die braucht der Pilz ja zur Gärung.

  6. ja-wenn der Kombucha extra für´s Abnehmen hergestellt wird,
    kann man mit ihm super abnehmen-
    vorausgesetzt man bekommt ihn runter

  7. Hi zusammen,
    habe die gleiche Frage wie Doerte.
    Wo bekomme ich den Kamuchapilz her?

    Das Fertiggetränk hab ich schon gesehen aber den Pilz?

  8. ich hab ihn damals über etliche Ecken bekommen-
    muß man sich umhören
    oder evtl auch e-bay?? weiß es nicht
    müßte auch erst wieder meine Fühler ausfahren :)

  9. e-bay auf den Gedanken bin ich ja noch garnicht gekommen. 😉

    dort soll man ja alles bekommen was der Mensch so braucht. 😆

  10. Bella,
    wenn der “sich wohl fühlt”, dann wächst der wie verrückt!
    War bei mir so.
    Aber er braucht gute Teesorten, guten Zucker, gute Temperaturen und auch einen Schutz vor Fliegen-aber hat man ihn, ist “er” der Knaller-für ganz vieles.

    Ich weiß es nicht, ob man bei e-bay den bekommt-
    wäre denkbar.

    Ich werde mich, sobald ich in meiner neuen Wohnung bin, auch drum kümmern. Und wenn er einmal wächst, kann man ihn super weiterverschenken. Wer Spaß dran hat, natürlich.

  11. Örks, als ich damals noch bei Spinnrad gearbeitet habe war das einfacher. Wir hatten da einen Vertragspartner der uns die Dinger geliefert hat. Und auch noch andere Pilze zum selberzüchten. Ich guck nachher mal ob ich da noch eine Adresse finde.

    Weiß einer von euch wie die Dinger gezüchtet werden zum abnehmen? Normal macht man das ja Tee, Zucker rein, Pilz rein, abdecken, stehen lassen. Ich glaube auf 1L Tee ungefährt 70 gr Zucker oder so.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *