Ab Juni einige Tariferhöhungen bei E-Plus

Ab Juni gibt es nicht nur ein neues Feature, das automatisch den günstigsten Tarif wählt, es folgen auch Preiserhöhungen. Zudem wird sich die Taktung verändern.

Ab 1. Juni gibt es bei Eplus eine Tarif-Automatik, die alle Kunden automatisch in den jeweils günstigsten Tarif umswitcht. Zum gleichen Zeitpunkt werden jedoch auch einige Preise angepasst.

Die Anschlussgebühr wird ab Juni exakt 25 Euro betragen. Die monatlichen Grundgebühren liegen zwischen 10 Euro (Professional S) und 26 Euro (Professional XL). Die Minutenpreise für Inlandsgespräche liegen zwischen 5 und 45 Cent. Genaueres hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben. Da sich die 45 Cent vermutlich auf den Tarif in externe Netze beziehen, würde dies gegenüber den bisherigen 31 Cent eine erhebliche Preiserhöhung bedeuten.

Auch die Taktung wird zum Nachteil der Kunden verändert: Im Professional S-Tarif wird ab Juni die erste Gesprächsminute komplett abgerechnet (60/1-Takung); Professional M-Nutzer müssen einen 10-Sekunden-Takt in Kauf nehmen. Einzig im Professional XL-Tarif gibt es nach wie vor eine sekundengenaue Abrechnung.

Quelle: Call Magazin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *