Ab heute Auskunft von Telefonzelle teurer

Da von allen öffentlichen Telefonzellen aus nur die Telekom-eigene Auskunftsnummer 11833 gewählt werden kann, haben die Kunden ab Montag keine Wahl: Diese Auskunftsform wird teurer.

Ab 4. November wird die Inlandsauskunft der Deutschen Telekom deutlich teurer. Problematisch ist das insbesondere von öffentlichen Telefonzellen aus, denn dort kann nur die Telekom-Auskunftsnummer angewählt werden. Die Telekom hat mitgeteilt, dass ab kommenden Montag ein Anruf bei der Inlandsauskunft 11833 mindestens 50 Cent kostet; bisher waren es 30 Cent. Nach der ersten Minute wird dann alle zwölf Sekunden getaktet, wobei jeder Takt zehn Cent kostet.

Telefoniert man von den Telefonzellen aus in die deutschen Mobilfunknetze, werden ab Montag einheitlich 70 Cent pro Minute berechnet. Gespräche zu Rufnummern mit den Vorwahlen 0180-1, 0180-2 und 0180-3 kosten dann immer 20 Cent pro Minute – bislang wurden alle Endziffern unterschiedlich berechnet und kosteten zwischen 10 und 40 Cent.

Quelle: Call Magazin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *