96: Tremmel-Party in Sicht?

Da muss er doch dran gedreht haben – diese Konstellation ist ideal für Gerhard Tremmel. Er kommt aus München, spielte früher für Unterhaching. Zudem hat Tremmel „eine positive Bilanz gegen die Münchner Klubs”.

Auf der Homepage des Spitzenreiters wird Tremmel gar zum „Bayern-Schreck”. Und dann kommen zu seinem 50. Bundesligaspiel ausgerechnet diese Bayern – es ist also alles angerichtet für eine Tremmel-Party in der AWD-Arena.
Nach Fredi Bobic (224 Spiele) und Kostas Konstantinidis (62) ist Tremmel der Profi mit den meisten Bundesligaeinsätzen bei 96. Klar, zu seinem Jubiläum wünscht er sich „einen Sieg, am besten zu null”. Zweimal blieb er mit 96 ohne Gegentor – in seiner ersten Partie als Nummer eins gegen Bielefeld (0:0) und beim 1:0 im Olympiastadion gegen 1860 München.
Aber der 24-Jährige weiß auch, dass es am Sonnabend vor allem auf ihn ankommen wird. Im elften 96-Spiel steht Tremmel vorm Härtetest. Der in Dortmund fiel ja aus, weil die schwache Borussia außer den beiden Toren kaum gute Strafraumszenen hatte.
Die Bayern jedoch werden mit Giovane Elber und Claudio Pizarro im Angriff mehr Druck aufs Tor entwickeln. Elber steht durch seine Wette mit Ailton um die Torjägerkrone (siehe Bericht unten) zusätzlich unter Torzwang. Weil aber Elber auswärts erst ein Tor – zudem ein umstrittenes (in Bochum) – erzielte, halten wir dagegen: Wetten, dass Elber kein Tor gegen 96 schießt?
Der Torhüter glaubt, die Wette „ist für Giovane nur so ein Spaß nebenbei”. Für Tremmel und Kollegen dagegen ist die Partie gegen die Bayern „eine Extramotivation”. Beim Training sei dies daran zu merken, „dass es härter zur Sache geht”. Einige Plätze in der Anfangself sind umkämpft, aber Tremmel hat seinen sicher.

Sicher ist für ihn auch: „Nach einem Sieg herrscht in Hannover Ausnahmezustand.” Dann „wäre der Klassenerhalt gesichert”, glaubt Tremmel. Denn in den restlichen sieben Partien noch fünf Punkte zu machen, „das schaffen wir”.

Die Erfolgsformel heißt also: Bayern schlagen und die Rettung feiern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *