Die Welt steht still

Die Welt steht still

(Klopfer) Dieser Tag gehört eindeutig zu denen, die es nie hätte geben dürfen. Es ist der Tag des Verlustes. An etwas Großes zu glauben ist ein gutes Gefühl, diesen Glauben zu verlieren ein unendlich großer Schmerz.

Wir haben es lange gespürt, aber wir wollten es einfach nicht wahrhaben – der BVB, so wie wir ihn aus der Vergangenheit kennen, so wie wir mit ihm gefiebert haben, so wie wir mit ihm lachen und weinen konnten, so wie wir uns auf Spiele und Spieler freuten – so wird es den BVB für uns nicht mehr geben.

Mit der sicheren Erkenntnis, dass alles, was wir in den letzten Wochen und Monaten an Zahlen, Prognosen und Dementis erfahren haben, doch nur der grausamen Wahrheit der Kritiker und Mahner entspricht. Jene, die wir verachtet haben, weil sie allein mit ihrer Wahrheit dem Verein schaden – diese Menschen haben Recht behalten. Und ihr Triumph ist es, der uns die Hoffnung nimmt. Mit dem Gefühl der Leere im Kopf und dem Schmerz im Bauch, lässt sich seit heute nicht mehr an eine positive Wende im tiefen Sturz des BVB träumen.

Es ist vorbei – wir fühlen uns betrogen, dieses Mal hilft kein Dementi mehr.

Egal, was nun passiert, die Geister, die der jetzige Vorstand rief, sind nicht mehr zu vertreiben. Die Seele des BV Borussia wurde verkauft – per Vertrag. Ein Papier, das es erst nicht gegeben hat, dann doch, aber falsch, ab heute wieder echt. Und weil es echt ist, hat es angeblich nicht zur Lüge beitragen können, die da hieß: „nichts unterschrieben“.
Das tut uns wirklich weh, dieses Dementi war eines zu viel!^

Der Glaube ist dahin, entschwunden mit der Wahrheit, die nie wirklich zu erkennen war. Nun ist sie in der Hand eines eiskalten Zockers, der nie eine Fußballseele besaß, der diese Wärme nie erlebt hat, dessen Welt einzig aus kalten Werten besteht, die uns allen nichts bedeuten. Ihm gehört jetzt diese Seele und mit ihr ein Teil meiner und ich spüre, wie dieser Teil immer kälter wird. Die Gier des Geldes saugt sie auf, zehrt sie so lange aus bis sie nicht mehr ist.

Spieler kamen von überall her und haben Reichtümer durch sie geschaffen, Baukonzerne sich an ihr gelabt, ein Präsident sich an ihr bedient und nun kommt ein Börsenhai, der den Rest mitnimmt. Jeder von ihnen wusste, wie man mit dem Fußball Geld verdient, wie schnell man hier an die Millionen kommt, für die woanders ein Leben lang gearbeitet werden muss. Sie zusammen haben die „Ware Fußball“ vermarktet und die Fans haben mit ihrer Leidenschaft dafür bezahlt.

Dabei wäre der BVB ohne sie nie das geworden, was er jetzt ist. Spieler kommen und gehen, Präsidenten auch, Trainer sowieso, selbst Börsenhaie bleiben nicht lange und Baukonzerne bauen auch wieder woanders – jeder von ihnen hätte ein anderer sein können, niemand hätte es schlechter tun können. Das ist das Ergebnis, das wir heute sehen. Eine Ruine, wirtschaftlich schon lange – emotional seit heute. Trotzdem haben sie alle ihre Millionen bekommen und dürfen uns nun verhöhnen.

Was bleibt, sind wir Fans – auch wenn die Welt heute stillsteht. Irgendwann geht es weiter. Nur eines sollten wir nie wieder zulassen: dass uns noch mal jemand so verkaufen darf, schon gar nicht für so dumm.

Es ist keine Grabrede sondern die Wahrheit.
Unser BVB ist tot!
Das was unseren Verein ausmachte ist gestorben, ist weg, einfach so.
Wir standen für Herz, Kampf und Wahrheit vor allem auf dem Platz.
So wie Mannschaft, so der Vorstand, ohne Herz nur Kommerz nur Kohle im Kopp.
Wenn, dann muss es jetzt einen Neuanfang geben, mit einem neuen Vorstand und neuen hungrigen Leuten.

Joey

[imga=left]images/cms/serie/joey.jpg[/imga]
Joey Tribbiani, ehemaliger Soap-Darsteller aus New York, zieht nach Los Angeles, wo auch seine Schwester Gina und deren Sohn Michael leben. Er bezieht ein schönes Appartment und wird der neue Nachbar von Alex Garrett und Howard Puckerman. Er freundet sich schnell mit den beiden an.

Gleich noch am ersten Tag wird er von seinem Neffen überrumpelt. Dieser will nämlich bei Joey einziehen. Den beiden ist klar, dass dies die Gefühle von Michaels Mutter Gina verletzen wird, dennoch wagen sie den Schritt. Joey hat derweil sowieso ganz andere Probleme: Er hat zwei Angebote für Serienrollen bekommen, aber nur eines angenommen, da er die zweite Serie nicht als erfolgsversprechend eingeschätzt hatte. Seine Serie wird jedoch nichtmal ausgestrahlt, weil sie zu brutal ist, und die verschmähte Serie wird ein totaler Erfolg. Nun gilt es für Joey, sich seine Rollen zu erarbeiten. Seine Agentin Bobby steht ihm dabei mit Rat und Tat zur Seite, auch wenn ihre Vorstellungen nicht immer mit denen von Joey übereinstimmen, was sie auch oftmals mehr als deutlich auszudrücken weiß. Denn sie ist alles andere als ein zartes Pflänzchen – auch das sie sich zu Joeys deutlich jüngeren Neffen Michael hingezogen fühlt, verhehlt sie nicht.

Es wurden zwei Staffeln der Serie produziert. Dabei stößt das Trio immer wieder auf neue Probleme, die es zu überwältigen gilt.

Für alle Sitcom-Fans ein absolutes Muss. Diese ‚Spin-off‘ hatte das Potenzial, dem Vorläufer ‚Friends‘ das Wasser zu reichen, leider stimmten die Quoten nicht, weshalb NBC die Serie nach der 14. Folge von Staffel zwei abgesetzt hat – aber zumindest nicht, ohne die Serie auch mit einem Ende zu versehen.

Text © SeFoMania.de
Bild © NBC

Dieser Bericht wurde verfasst von HSVDanni.

‚Joey‘ auf SeFoMania.de

________________________________
[es folgt der ursprüngliche Userbeitrag]

hi, folks

momentan läuft in den staaten die erste staffel von „joey“.

kurz zum inhalt: es geht darum, dass joey aus new york nach L.A. zieht und dort lebt auch seine schwester und sein neffe. mit ins spiel kommt auch noch die nachbarin, die ich ausserdem verdammt geil finde 😀
und joey hilft halt oft seinem neffen, weil der ein ziemlicher streber ist und im alter von 20 Jahren noch nciht sehr viel gemacht und erlebt hat.

meine meinung: einfach köstlich. habe mir die ersten 4 folgen angeschaut und konnte bei jeder folge mehrmals laut lachen. sicherlich eine der besseren sitcoms, wenn nicht momentan sogar die beste (imho!) der humor ist einfach genial und die dummeheit von joey erinnert teilweise an richie aus KoQ. aber matt leblanc spielt die rolle des dummen einfach super.

ich habe hier eine kleine promo gefunden, die ihr euch angucken könnte (gezippt, 5.9 MB)

und hier eine kleine gallerie mit den schauspielern.

joey = matt leblanc
sein neffe michael = paulo costanzo
seine schwester gina = drea de matteo
seine nachbarin alex = andrea anders (die frau ist einfach wunderschön :love: )

die rolle seiner nachbarin hätte zuerst ashley scott übernehmen sollen, aber nach der ersten gedrehten folge, haben sie sich für andrea anders entschieden (thank god :D) und die szenen mit der nachbarin wurden dann noch nachgedreht.

ich kann es jedem empfehlen sich das mal anzugucken!

wer kennt die sitcom auch noch? eure meinung dazu?